All for Joomla All for Webmasters
National League

NLA: Die ZSC Lions übernehmen den Leaderthron!

Die ZSC Lions gewinnen ihr Heimspiel gegen die SCL Tigers mit 6:1. Und weil die Genfer ihre Partie gegen Lugano verloren hatte, heisst der neue Tabellenleader ZSC Lions.

Die Tigers hingegen kassierten ihre vierte Niederlage in Serie. Auf einen hohen Sieg der Züchern hatte in den ersten 40 Minuten nichts hingedeutet, doch sicherten sich die Lions den Kantersieg durch die drei Tore in den letzten vier Minuten durch Pettersson und zweimal Hollenstein. Claudio Cadonau brachte die Langnauer im 2.Abschnitt zwar die Führung, doch verpassten es die Emmentaler ihr Score zu erhöhen. Pius Suter und Chris Baltisberger sorgten bei Ablauf des mittleren Abschnitt für die Wende. Simon Bodenmann entschied die Partie kurz vor Schluss. Bei diesem Treffer sah der Langnauer Ersatz-Goalie Damiano Ciaccio alles andere als gut aus.

Dank dem Sieg gegen Genéve-Servette verdrängt Lugano Genf zumindest zwischenzeitlich aus den Playoff Rängen.

Der 2:0 Sieg der Luganesi in Genéve war absolut verdient und sehr wichtig im Kampf um einen Playoffplatz. Lugano-Verteidiger Thomas Wellinger brachte sein Team bereits nach 24 Sekunden mit seinem Distanzschuss von der blauen Linie in Front. Danach spielte der HC Lugano in der Defensive sehr diszipliniert, wobei sich die Genfer Offensive erst gar nicht entfalten konnte. Nach 12 Minuten, nach einem starken Sololauf von Wellinger, kam die Scheibe über Suri kurz vor dem zweiten Pausenpfiff zu Walker, dabei liess er dem Genfer Goalie keinerlei Abwehrchancen.

Es war der letzte Treffer an diesem Abend, da es der Gastgeber trotz 29 Schüssen aufs Tor nicht schaffte, Lugano’s Keeper Sandro Zurkirchen zu bezwingen und dieser damit zu seinem ersten Shutout in dieser Saison kam.  Mit den drei Punkten in der Tasche klettern die Bianconeri zumindest vorübergehend über den Strich. Dennoch bleibt der Druck auf die Südtessiner bestehen, sie hatten zwar den SC Bern auf den 9.Platz verwiesen, doch beträgt der Rückstand nur ein Punkt, zudem haben die Berner auch ein Spiel weniger ausgetragen.

Resultate vom 14.1.2020

Genève-Servette – Lugano 0:2 (0:1, 0:1, 0:0)
Tore: 1. (0:24) Wellinger 0:1. 40. (39:48) Walker (Suri, Wellinger) 0:2.
Bemerkungen: Genève-Servette ohne Winnik (gesperrt), Völlmin, Fritsche, Mercier und Wick, Lugano ohne Morini (alle verletzt) und Postma (überzähliger Ausländer).

ZSC Lions – SCL Tigers 6:1 (0:0, 2:1, 4:0)
Bemerkungen: ZSC Lions ohne Krüger, Flüeler (beide verletzt), Roe (krank) und Sutter (überzählig), SCL Tigers ohne Dostoinow, Glauser, Schilt (alle verletzt), Elo und Gagnon (beide überzählige Ausländer). Blindenbacher verletzt ausgeschieden (51.).

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!