All for Joomla All for Webmasters
Nordamerika

Nordamerika: Formel 1 Fahrer „rasen“ mit Eismaschine!

Formel 1 meets Eishockey! Sowas sieht man nicht alle Tage. Der Formel 1 Zirkus macht an diesem Wochenende Halt in Montreal, dem Mekka des Eishockeysports. Dort kam es zum Zamboni-Duell zweier Formel 1 Fahrer, Schiedsrichter dabei war niemand geringerer als NHL-Verteidiger P.K. Subban.

Die schnellsten Rennfahrer der Welt messen sich auf einem der langsamsten Gefährten überhaupt, der Eismaschine. Höchstgeschwindigkeiten von ca. 15 km/h können damit erreicht werden. Die beiden Formel 1 Fahrer Sergio Perez und Yuki Tsunoda sind aber Geschwindigkeiten von weit über 300 km/h gewohnt.

Bei diesem heißen Duell darf natürlich auch ein Schiedsrichter nicht fehlen, der sich mit diesem Gefährt auskennt. Als Unparteiischer agierte dabei der Defender der New Jersey Devils P.K. Subban, der selbst jahrelang in Montreal tätig war.

Am Ende setzte sich Sergio Perez mit einer durchaus ansehnlichen Fahrt durch. Das ganze Video zum Rennen findet ihr hier.

www.hockey-news.info, Pic: Screenshot Twitter

 

bet365
To Top
error: Content is protected !!