All for Joomla All for Webmasters
International

ÖEHV-Damen: Österreich kennt den letzten Gegner um das Olympia-Ticket!

Seit Sonntag steht der letzte Gegner von Österreichs Fraueneishockey Nationalteam in der Qualifikation zu den Olympischen Spielen fest. Italien setzte sich in Qualirunde 2 durch und komplettiert die Österreich-Gruppe. In Füssen (GER) trifft die heimische Auswahl von 11. – 14. November damit auf Gastgeber Deutschland, Dänemark und Italien.

Österreich, Deutschland und Dänemark waren direkt für die dritte und letzte Qualifikationsrunde zur den Olympischen Spielen 2022 in Peking gesetzt. Vergangenes Wochenende setzte sich Italien in der 2. Runde mit drei Siegen aus drei Spielen souverän durch und steht damit als letzter Gruppengegner Österreichs fest.

Die Italienerinnen feierten einen 4:1-Sieg über Spanien, einen 7:0-Erfolg über die Republik China (Taiwan) und retteten im Schlussdrittel nach 0:1-Rückstand einen 2:1-Sieg über Kasachstan. Dies war auch das entscheidende Duell um den Gruppensieg.

Kasachstan verlor unerwartet gegen Spanien, stand damit unter Druck. Die Partie gegen Italien hätten die Ksaachinnen in der regulären Spielzeit gewinnen müssen, legten auch früh mit 1:0 vor, mussten dann aber nach dem Ausgleich volles Risiko gehen und kassierten einen weiteren Treffer. Italien ergattert damit den letzten Platz in Gruppe D.

Martin Kogler, General Manager:
„Es war mit Italien zu rechnen. Die Italienerinnen sind eine kampfstarke Truppe, die immer 100 Prozent gibt und sehr viel über die Emotion kommt.“

Als großer Favorit geht Deutschland in die letzte Qualiphase für die Olympischen Spiele. Die deutschen Frauen scheiterten bei der letzten A-WM erst im Viertelfinale und genießen in Füssen Heimvorteil.

Italien unterlag die österreichische Auswahl erst vor kurzem, am 3. Oktober, mit 0:3. Tags zuvor, am 2. Oktober, absolvierte man ein weiteres Vorbereitungsspiel gegen Kasachstan, das man mit 3:1 gewinnen konnte. In beiden Partien fehlten etliche arrivierte Spielerinnen und sämtliche Legionärinnen. Martin Kogler: „Wenn wir komplett sind, sind wir gegenüber Italien leicht zu favorisieren.“

www.eishockey.at,Pic: GEPA pictures/OOEHV 

To Top
error: Content is protected !!