All for Joomla All for Webmasters
International

ÖEHV: Österreichs U20 startet in die „Operation World Juniors!“

Am Sonntag beginnt für die österreichische U20-Nationalmannschaft mit dem Zusammentreffen in St. Pölten der Weg zur IIHF U20 Weltmeisterschaft. Nach einer ersten Corona-Testreihe aller Teammitglieder soll das Eistraining am Montag starten.

Die Auflagen für die Reise zur und die Teilnahme an der IIHF U20 Weltmeisterschaft in Edmonton/Kanada sind streng. Innerhalb einer Woche, beginnend mit dem 6. Dezember, sind aufgrund der Covid-19-Pandemie drei negative PCR-Tests notwendig, um am 13. Dezember den Charterflug nach Kanada antreten zu können.

Im 14-tägigen Zeitfenster vor dem geplanten Abflug darf bei der gesamten österreichischen Delegation kein einziger positiver Test auf das Coronavirus vorliegen. Seit wenigen Tagen benutzt das gesamte U20-Team eine für die Weltmeisterschaft zur Verfügung gestellte App, in der zweimal täglich ein Tagebuch geführt werden muss. Diese App dient in weiterer Folge auch als Einlasskontrolle bei den Checkpoints in Edmonton.

Daher wird beim Trainingslager der U20-Nationalmannschaft ab Sonntag besonders auf Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer, die nur mit einem aktuellen negativen PCR-Test zum Lehrgang anreisen dürfen, geachtet. Neben täglichen Antigen-Schnelltests werden auch die benötigten drei PCR-Testungen durchgeführt.

„Diese Bedingungen kennen wir seit einigen Wochen. Alle konnten sich darauf einstellen und wissen jetzt, was sie tun dürfen und was nicht. Das Coronavirus können wir nicht beeinflussen. Daher müssen wir uns darauf konzentrieren, was wir beeinflussen können“, schiebt Head Coach Roger Bader negative Gedanken sofort zur Seite.

Einfluss nehmen könne man auf die eigene Leistung, und auf die wird es in Kanada auch ankommen. In St. Pölten wird ein Kader von 36 Spielern eingesetzt, die vormittags in zwei Gruppen und nachmittags gemeinsam trainieren werden.

„Ich freue mich auf diese Trainingswoche. Der Fokus wird klar auf den Inhalten liegen. Die Spieler kommen aus unterschiedlichen Klubs und Ligen zu uns. Einige haben mehr gespielt als andere. Daher müssen wir versuchen, alle in Sachen Intensität und Tempo auf ein hohes Niveau, physisch wie mental, zu führen“, so Bader.

MIT DIESEM KADER GEHT DIE U20 IN DIE WM-VORBEREITUNG

Am 11. Dezember erfolgt die erste Kaderreduzierung, tags darauf wird mit jenem Team das Training abgehalten, dass den Flug nach Edmonton bestreiten wird. Aus wie vielen Spielern sich dieser Kader zusammensetzen wird, entscheidet das Trainerteam im Laufe der Trainingswoche in St. Pölten.

06. – 12.12.2020: Vorbereitung auf die U20-Weltmeisterschaft
Meetings, Gespräche, Teambuilding, Eistrainings, PCR-Tests
10.12.2020, 17:00 Uhr: 90-minütiges Eistraining (LIVE ORF Sport+)

13. – 24.12.2020: Vorbereitung auf die U20-Weltmeisterschaft
Ort: Edmonton/Kanada
13.12.2020: Flug nach Kanada
18.12.2020: Start des Eistrainings

Vorbereitungsspiele
21.12.2020, 12:00 Uhr (MEZ: 21.12.2020, 20:00 Uhr): Deutschland – Österreich
23.12.2020, 12:00 Uhr (MEZ: 23.12.2020, 20:00 Uhr): Österreich – Slowakei

25.12.2020 – 05.01.2021: 2021 IIHF U20 Herren Weltmeisterschaft Top Division
Ort: Rogers Place in Edmonton/Kanada
Gruppe A: Kanada, Finnland, Schweiz, Slowakei, Deutschland
Gruppe B: Russland, Schweden, USA, Tschechien, Österreich

Spielplan:
26.12.2020, 19:30 Uhr (MEZ: 27.12.2020, 03:30 Uhr): USA – Österreich
28.12.2020, 16:00 Uhr (MEZ: 29.12.2020, 00:00 Uhr): Österreich – Schweden (LIVE ORF Sport+)
29.12.2020, 19:30 Uhr (MEZ: 30.12.2020, 03:30 Uhr): Österreich – Russland
31.12.2020, 12:00 Uhr (MEZ: 31.12.2020, 20:00 Uhr): Tschechien – Österreich (LIVE ORF Sport+)
02.01.2021: Viertelfinale
04.01.2021: Halbfinale
05.01.2021: Finalspiele

www.eishockey.at, Pic: BIHA

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!