All for Joomla All for Webmasters
ÖEL

ÖEL: Crocodiles Kundl und KSV Kängurus feiern knappe Siege!

Ein Hauch von Playoff-Feeling war in der Gruppe West im Grunddurchgang zu spüren: Die Crocodiles Kundl siegten nach 0:2-Rückstand gegen die Wattens Penguins mit 3:2 in der Overtime. In der Gruppe Nord-Ost bezwang Tabellenführer Kapfenberg den WEV mit 5:3.

Bild-Hinweis: EHC Crocodiles Kundl gegen WSG Swarovski Wattens Penguins – Foto ©: Gerhard Weiß / GW Photography / EHCFotograf

In der Ö Eishockey Liga rücken die Playoffs immer näher. Das bedeutet: Fight um jeden Zentimeter Eis und um jeden Punkt. In der Gruppe West war für den EHC Crocodiles Kundl die Ausgangslage klar: Ein Sieg gegen die WSG Swarovski Wattens Penguins war fast Pflicht, um im Playoff-Rennen zu bleiben. Beide Teams gingen von Beginn an ein hohes Tempo, auch der eine oder andere etwas härtere Check durfte nicht fehlen. Daniel Frischmann sorgte im Powerplay für das 1:0 der Pinguine aus der Kristallstadt (10.). Danach standen bis zum ersten Pausentee die Torhüter – René Huber bei Wattens und Michael Sparr bei Kundl im Mittelpunkt. Beide ließen keine weiteren Treffer zu.

Auch im zweiten Abschnitt erwischten die von Jaroslav Betka gecoachten Wattener den besseren Start. Martin Sturm stellte mit einem Shorthander auf 2:0 (22.). Danach mussten die Krokodile mehr für die Offensive tun, scheiterten aber mehrmals mit guten Chancen an Keeper Huber. Wattens agierte abgebrüht und kam immer wieder mit Kontern gefährlich vor das gegnerische Gehäuse und zu guten Möglichkeiten, doch auch Kundl-Goalie Sparr zeigte gute Saves. Im letzten Abschnitt verwalteten die Pinguine zunächst das Ergebnis. Kundl kämpfte verbissen, um endlich auf die Anzeigentafel zu kommen. Und das gelang auch: Fabio Schramm sorgte für den vielumjubelten Anschlusstreffer (52.). Nur zwei Minuten später erzielte Thomas Müller den Ausgleich für die Gastgeber (54.).

Spätestens ab jetzt war ein Vorbote von Playoff-Feeling zu spüren. Kundl drängte in der Schlussphase auf den Sieg, konnte aber Wattens-Goalie Huber nicht bezwingen. In der Overtime schoss Maximilian Agerer die Crocodiles nach einem 0:2-Rückstand aus kurzer Distanz doch noch zum Sieg (64.).

Gruppe Nord-Ost: Tabellenführer Kapfenberg gewinnt gegen den WEV
In der Gruppe Nord-Ost hatte die Kapfenberger SV den WEV in der Eishalle Leoben zu Gast. Der Tabellenführer startete gegen den Tabellenletzten aus Wien standesgemäß: David Stückelschwaiger netzte zur 1:0-Führung für die Kängurus (8.). Pierre Graf erhöhte in Überzahl auf 2:0 (12.). Knapp zwei Minuten später schrieben auch die Löwen an. Tobias Schönauer erzielte den Anschlusstreffer für die von Mario Kubeczka betreuten Gäste (14.).

Im zweiten Drittel setzten sich die Steirer dann entscheidend ab. Die beiden Neuzugänge Manuel Laritz (28.) und Dominik Wassermann (30.) – beide waren vor der Partie von Spielertrainer Kris Reinthaler noch für ihren tollen Einstand gelobt worden – erhöhten auf 4:1 für die Kapfenberger. Der WEV fightete sich ins Match zurück, Stefan Nador gelang das 2:4 aus Wiener Sicht (36.).

Die Hoffnung der Gäste wurde im letzten Drittel durch Lukas Winkler zunichte gemacht, der den Dreitore-Vorsprung für die Hausherren wieder herstellte (44.). Der WEV zeigte Charakter und kam durch Stefan Nador, der zum zweiten Mal an diesem Abend traf, auf 3:5 heran (56.). Am Ende spielte der Tabellenführer die Partie nachhause. Schon am Samstag kommt es in Bruck/Leitha ab 15:30 Uhr zum „Back to Back“-Duell.

Spieltag Gruppe Nord-Ost
Kapfenberger SV – Eishockeyclub vs. Wiener Eislauf-Verein 5:3 (2:1,2:1,1:1)
Fr., 14. Jänner 2022, 19:30 Uhr
Torschützen Kapfenberger SV – Eishockeyclub: David Stückelschwaiger (07:12 Min.), Pierre Graf (11:46 Min.), Manuel Laritz (27:42 Min.), Dominik Wassermann (29:51 Min.), Lukas Winkler (43:10 Min.)
Torschützen Wiener Eislauf-Verein: Tobias Schönauer (13:35 Min.), Stefan Nador (35:04 Min.), Stefan Nador (55:26 Min.)

Tabelle Gruppe Nord-Ost

Spieltag Gruppe West
EHC Crocodiles Kundl vs. WSG Swarovski Wattens Penguins 3:2 n.V. (0:1,0:1,2:0,1:0) 
Fr., 14. Jänner 2022, 19:30 Uhr
Torschützen EHC Crocodiles Kundl: Fabio Schramm (51:51 Min.), Thomas Müller (53:56 Min.), Maximilian Agerer (63:18 Min.)
Torschützen WSG Swarovski Wattens Penguins: Daniel Frischmann (09:49 Min.), Martin Sturm (21:25 Min.)

Tabelle Gruppe West

www.eishockey.at

n1bet
paripesapartners
To Top
error: Content is protected !!