Österreich

Österreich: Ex-Nationalteamspieler Cijan zog sich Horrorverletzung zu!

2021 beendete Alexander Cijan seine Profi-Eishockeykarriere. Dem Sport blieb er trotzdem verbunden, nun hat er sich aber bei einem Spiel der Unterliga Ost gleich mehrere schwere Verletzungen zugezogen.

Alex Cijan begann seine Karriere beim Heimatverein KAC, ehe er für vier Saisonen lang nach Schweden wechselte. Danach folgte die Rückkehr nach Österreich in die Organisation der Red Bulls. Mit den Bullen feierte er auch drei Titel und wurde zum Nationalteamspieler.

Nach seiner Zeit in Salzburg stürmte Cijan noch für Linz, Wien und zum Schluss für den EC KAC. 2021 folgte dann aber das Karriereende mit 27 Jahren. Cijan allerdings blieb dem Eishockeysport treu und spielte hobbymäßig weiterhin in der Unterliga Ost.

Hier kam es aber nun zu einer folgenschweren Verletzung. Beim Spiel seiner Lendhafen Seelöwen gegen die Spartans Althofen, verletzte sich der Klagenfurter ohne Fremdeinwirkung schwer. Wie die „Kronen Zeitung“ berichtet zog er sich dabei einen Knöchel- und Wadenbeinbruch zu und riss sich auch noch das Syndesmoseband. Cijan wurde bereits operiert.

www.hockey-news.info, Pic: Leo Vymlatil

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!