All for Joomla All for Webmasters
Deutschland

OL Nord: Rückblick – Durch unruhiges Fahrwasser zum Klassenerhalt – Timmendorf

Der Klassenerhalt ein echter Erfolg – so stand es in unserer Vorschau zur Saison und am Ende muss man sagen: genauso lief es. Denn die Saison verlief auf und neben dem Eis enorm unruhig. Der kleine Kader hatte mächtig Probleme, vor allem im Herbst lief es überhaupt nicht. Lange, für viele Fans zu lange, hielt der EHCT an Trainer Steve Pepin fest, welcher für viele der Hauptverantwortliche der sportlichen Misere war. Knapp vier Wochen vor Saisonende zog man die Notbremse und Interim Marc Vorderbrüggen rettete die Klasse – nicht mehr, aber vor allem nicht weniger! Angesichts des sehr knappen Kaders war das der erwähnte Erfolg.

Unruhig war es vor allem neben dem Eis. Die Fans waren unzufrieden, Gerüchte um finanzielle Probleme machten die Runde und auch um die Zukunft der Eishalle machte man sich Sorgen, da Verwaltung und Politik nach dem Bürgerentscheid von März 2017 lange untätig blieben. Daher wird es spannend zu beobachten, wie es im Sommer weiter geht.

Spieler der Saison: Cedric Montminy
In Timmendorf werden Kontingent-Spieler fast schon traditionell kritisch gesehen und auch an Cedric Montminy scheiden sich vielfach die Geister. Dabei gibt es am Kanadier wenig zu mäkeln. Einsatz und Einstellung stimmten, der technisch beschlagene Center ging voran und war am Ende mit 59 Punkten Topscorer des EHCT. Da muss man schon ein paar Jahre in der Timmendorfer Historie zurückgehen, um einen Konti mit ähnlicher Punktzahl zu finden. Ebenfalls erwähnenswert: die Leistungen von Jung-Goalie Jan Dalgic, Petr Gulda und Daniel Lupzig.

Enttäuschung der Saison: Jonas Mikulic
Mit großen Vorschusslorbeeren kam Jonas Mikulic aus der Jugend des Augsburger EV. Allein auf das Eis brachte es der mittlerweile 20-Jährige nicht. Viel zu selten ließ er sein technisches Können aufblitzen, kam so zu wenig Einsatzzeit und war nur in der dritten Reihe zu finden. Auch menschlich schien es nicht zu passen, so dass nach nur 17 Einsätzen das Kapitel Timmendorf für Mikulic beendet war.

Ausblick
Wie man es nimmt: es wird in jedem Fall ein spannender Sommer in Timmendorf. Nicht wenige Fans wünschen sich einen Rückzug in die Regionalliga, doch man ist am Strand bestrebt, auch im kommenden Jahr in der Oberliga anzutreten. Dazu braucht es aber erst einmal einen neuen Trainer, welchen man schon sucht. Dann bleibt die Frage, was mit Leistungsträgern wie Lupzig, Gulda oder Montminy passiert, deren Verträge alle auslaufen. Ein wichtiges Zeichen könnte für alle sein, dass Goalie-Talent Jan Dalgic einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben hat. Und auch die Politik hat sich endlich bewegt, ein klares Bekenntnis zum Eissport in Timmendorf abgegeben.

Christian Schülling

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!