All for Joomla All for Webmasters
International

U18-World Championships: Kanada holt sich nach acht Jahren wieder den Titel!

Acht Jahre musste Kanada auf seinen vierten Titel bei den U18-Weltmeisterschafen warten, in der vergangenen Nacht krönten sich die Ahornblätter mit einem Finalsieg über Russland zum Weltmeister. Mitten im Fokus: die drei potentiellen NHL-Superstars.

Vor einigen Wochen haben wir über Shane Wright und Connor Bedard berichtet. Genau diese beiden Cracks waren es, die Kanada bei den Titelkämpfen in Frisco, Texas zu Gold führten.

Wright, der gehandelte 1st Overall Pick aus dem NHL Entry Draft 2022, zeigte mit neun Toren und fünf Assists in nur fünf Spielen auf. Bedard, die mögliche #1 2023 kam in sieben Spielen auf 14 Punkte und egalisierte damit Connor McDavids Bestmarke für einen 16-Jährigen.

Kanada gewann alle vier Gruppenspiele und beendete die Gruppenphase mit einem Torverhältnis von 28:5. Der spätere Finalgegner aus Russland fasste in der Gruppe B zwei Niederlagen aus, kämpfte sich aber gegen Weißrussland und Finnland weiter und musste sich erst im Finale den Ahornblättern mit 3:5 geschlagen geben. Das Spiel um Platz 3 sicherte sich Schweden mit einem 8:0 Kantersieg über Finnland.

Prospect Connor Bedard (Pic: Keith Hershmiller/WHL)

Neben Wright und Bedard zeigte aber ein weiterer Nachwuchsstar so richtig auf. Matvei Michkov beendete das Turnier mit unglaublichen zwölf Toren, 16 Punkten und wurde völlig zurecht als „MVP“ ausgezeichnet.

Er könnte Bedard noch den Rang als #1 im Draft 2023 ablaufen. Kanadas Goalie Benjamin Gaudreau wurde zum besten Torhüter, Finnlands Aleksi Heimosalmi zum besten Verteidiger des Turniers gewählt.

www.hockey-news.info , Bild: Kingston Frontenacs/Billy Kimmerly

To Top
error: Content is protected !!