All for Joomla All for Webmasters
International

U20WM: Sensation perfekt! Österreich holt Gold und sichert sich Aufstieg in Top-Gruppe!

Mit dem Ziel den Klassenerhalt möglichst früh zu sichern starteten Österreichs Nachwuchscracks in die WM der Division IA. Mit dem heutigen vierten Sieg aus dem fünften WM-Spiel gelang die Sensation, der WM-Sieg, und der damit verbundene Aufstieg zu den World Juniors, bei denen man somit zum Jahreswechsel 2020/21 in Kanada (Edmonton & Red Deer sind die Austragungsstätten) teilnehmen wird. Im heutigen Abschlussspiel gegen Slowenien ließen die ÖEHV-Cracks nichts anbrennen, siegten dank der Treffer von Peeters, Huber und Rebernig mit 4:1 und können vor den abschließenden Spielen nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden.

Ein dominantes erstes Drittel reichte Sonntagmittag in der Chizhovka Arena der weißrussischen Hauptstadt Minsk, um den erstmaligen Aufstieg in die IIHF Top Division seit mehr als zehn Jahren zu schaffen. Die österreichische U20-Nationalmannschaft feierte im abschließenden Spiel der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division I Gruppe A einen 4:1-Erfolg über Absteiger Slowenien.

Für die Österreicher war es nach der knappen Auftaktniederlage am Montag gegen Gastgeber Weißrussland der vierte Sieg in Folge. Mit zwölf Punkten sicherten sich die Österreicher damit die Goldmedaille und einen Platz bei der A-Weltmeisterschaft 2021, die von 26. Dezember 2020 bis 5. Jänner 2021 in Kanada (Edmonton und Red Deer) ausgetragen wird.

In den ersten 20 Minuten dieser fünften WM-Begegnung zeigten die Österreicher von Beginn weg, dass sie diesen Sieg unbedingt wollten. Trotz zahlreicher Chancen dauerte es bis zur 17. Spielminute, ehe Senna Peeters die Österreicher im Powerplay zur Führung schoss. 32 Sekunden vor Drittelende legte Paul Huber noch das wichtige 2:0 nach.

Im zweiten Abschnitt kamen die Slowenen besser ins Spiel und Österreichs Torhüter Alexander Schmidt zeigte mit guten Paraden sein Können. Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung wurden noch einmal die Seiten gewechselt. Die Spannung war aber kaum noch zu überbieten, da die Slowenen ebenbürtig zu Werke gingen.

Der slowenische Anschlusstreffer gut sieben Minuten vor Spielende war eine logische Folge. Danach mussten die Slowenen, die einen Sieg nach 60 Minuten gebraucht hätten, um den Abstieg noch abzuwenden, ein höheres Risiko eingehen. Dadurch ergaben sich für die Österreicher Konterchancen, die Maximilian Rebernig und erneut Huber zur endgültigen Entscheidung nutzten.

U20-WM Div. IA
Österreich – Slowenien 4:1 (2:0|0:0|2:1)
Tore:
1:0 Peeters (17./PP)
2:0 Huber (20.)
2:1 Tavcar (53.)
3:1 Rebernig (56.)
4:1 Huber (59./EN)

Pic: BIHA

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!