All for Joomla All for Webmasters
International

WM22: Finnland für Österreich eine Nummer zu groß!

Im sechsten Gruppenspiel bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Helsinki und Tampere bekam es die ÖEHV-Auswahl mit Gastgeber Finnland zu geben. Die Medaillenfavoriten präsentierten sich bärenstark und ließen Österreich am Ende keine Chance.

Gerade in den ersten beiden Spielabschnitten drückte „leijonat“ gehörig aufs Tempo und stand dazu noch sehr kompakt in der eigenen Zone. Auch die gewohnte Physis legte Finnland an den Tag. Schnell stand es 1:0, als Valtteri Filppula mustergültig von Teemu Hartikainen bedient wurde – zu passiv agierte hier die österreichische Auswahl. Gerade einmal 105 Sekunden waren hier gespielt. In weiterer Folge boten sich genügend Chancen für Finnland, die aber David Kickert entschärfen konnte. Zu Beginn des zweiten Drittels dann das 2:0 durch Mikael Granlund, Österreich fand weiterhin keinen Zugriff aufs Spiel, war viel zu oft einen Schritt zu spät und hatte mit dem Forecheck der Finnen zu kämpfen.

Erst in den letzten 20 Minuten konnte man sich mehr Spielanteile sichern und spielte trotz eines wirklich stark agierenden Gegners gut nach vorne. In Minute 48 dann aber das 3:0 durch Toni Rajala und damit auch die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber, die das Ergebnis in weiterer Folge solide nach Hause spielten. ÖEHV-Goalie David Kickert entschärfte nicht weniger als 36 Schüsse der Finnen, Jussi Olkinuora wurde mit 19 Schüssen geprüft. Für Finnland war es das bereits dritte Shutout des Turniers, somit avancieren die Gastgeber zum Goldfavoriten.

Für Team Austria geht es nun am Montag in das wichtige Spiel gegen Großbritannien, wo man den Klassenerhalt fixieren kann.

85. Eishockey-Weltmeisterschaft | Tampere/Helsinki
Gruppe B
Österreich : Finnland – 0:3 (0:1|0:1|0:1)
Tore: 0:1 Filppula (2.), 0:2 Granlund (25.), 0:3 Rajala (48.)

hockey-news.info , Bild: KK

bet365
To Top
error: Content is protected !!