All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Bregenzerwald fertigt Zell am See mit 7:4 ab!

In der einzigen Partie an diesem Mittwoch ging es für die EK Zeller Eisbären nach Vorarlberg! Der direkte Verfolger erwartete die Pinzgauer in der Dornbirner Messehalle! Mit sechs Punkten mehr auf dem Konto konnten die Eisbären vor der Partie noch auf einen kleinen Vorsprung zu den Jungs aus Bregenzerwald blicken.

Den eindeutig besseren Start in den heutigen Abend erwischten die Hausherren. Vor den Fans in der Eishalle Dornbirn war es Dominic Haberl, der die Scheibe vor dem Zeller Tor erwischte und mit einem harten Schuss einnetzte! Nach 90 Sekunden zeigte die Anzeigentafel somit das 1:0 für die Bregenzerwälder an. Die Hausherren ließen den Zellern kaum Luft zum Atmen und waren mit 18 zu 6 Torschüssen auch klar die dominantere Mannschaft am Eis. Das nächste Tor lag bereits in der Luft. Ban traf zum 2:0, bevor in der 18. Spielminute abermals Ban zum 3:0 vorlegte!

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels hatten die Eisbären guten Grund zum jubeln! Fabian Scholz war es, der nach nur 29 Sekunden auf Zuspiel von Herzog zum 3:1 verkürzte. Die Eisbären nun wieder konzentrierter am Eis – sieben Minuten später waren es dann aber wieder die Hausherren die durch Haidinger ihre Führung zum 4:1 weiter ausbauen durften. Es folgte ein wahres Katz-und-Maus-Spiel, welches die beiden Kontrahenten nun am Eis präsentierten. Nageler sorgte für das 4:2, Hyyppä zum 5:2, bevor dann Herzog im Dress der Zeller zum 5:3 Pausenstand nachlegte.

Im letzten Drittel boten sich die beiden Teams einen offenen Schlagabtausch, in welchem aber die Bregenzerwälder das glücklichere Händchen hatten. Im Powerplay sorgte zum dritten Mal an diesem Abend Ban für das 6:3, bevor Petr Vala drei Minuten vor dem Ende auf 6:4 aufholte. Als Vallant zum 7:4 traf war die Partie gelaufen. Die Wälder gewinnen und freuen sich über die geglückte Revanche!

www.ek-zellereisbaeren.at

To Top
error: Content is protected !!