All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Die VEU blickt in einer Stellungnahme auf eine ereignisreiche Saison zurück:

Die VEU Feldkirch erlebte heuer einige Höhen und Tiefen. In einem Statement veröffentlichte man nun einen Saisonrückblick.

 

Liebe Fans und Freunde der VEU Feldkirch,

die Saison 2020/21 wird uns allen in Erinnerung bleiben – und sich hoffentlich in der Form nie mehr wiederholen.

Sportlich dürfen wir eine gemischte, jedoch durchaus positive Bilanz ziehen. Das Erreichen des siebten Ranges nach dem Grunddurchgang kann als beachtliche Leistung bezeichnet werden – vor allem, wenn man an die zahlreichen Verletzungen und die dadurch verursachte dünne Personaldecke denkt. Nicht vergessen darf man auch, dass mit Jakob Stukel der absolute Top-Torjäger der Liga mitten in der Saison nach Kanada zurückbeordert wurde. Schade war natürlich, dass unser Team in den Pre-Playoffs am HC Gröden gescheitert ist und die Saison damit früher als erhofft beendet war.

Die Ablehnung der VEU-Bewerbung auf Aufnahme in die bet-at-home ICE Hockey League hat österreichweit für Unverständnis und Kritik gesorgt. Zu diesem Thema werden wir zu gegebener Zeit gesondert informieren.

Technisch und organisatorisch hat die VEU große Fortschritte gemacht. Auch wenn in der abgelaufenen Saison aus bekannten Gründen vieles noch nicht in vollem Umfang genutzt werden konnte, sind wir für Zukunft bestens gerüstet.

Mit dem Easy Arena Ticketsystem konnte erstmalig der Dauerkarten- und Tagesticketverkauf in digitaler Form abgewickelt werden. Auch die Zugangskontrolle erfolgte mittels QR-Code Scan digital. Wegen den sich stetig ändernden Corona Bestimmungen war die Einführung mit viel Aufwand verbunden. So mussten beispielsweise wegen der Abstandsregeln in den Sitzplatzsektoren hunderte Dauerkarten in ein Schachbrettmuster gebracht werden. Viele Abonnenten konnten deshalb ihre Stammplätze nicht mehr in Anspruch nehmen. Der Stehplatzverkauf wurde erst gar nicht gestartet, da schnell klar wurde, dass in der Saison 2020/21 keine Stehplätze erlaubt sein werden.

Zu den Vorbereitungsspielen waren anfangs noch 980 Zuseher erlaubt. Dann nur mehr 250 und schließlich musste der Rest der Saison ohne Zuseher gespielt werden. Flexibles und kurzfristiges Handeln war somit das Gebot der Stunde.

Quasi aus der Not geboren, wurde die Livestreaming-Plattform Valcome TV ins Leben gerufen. Hier fungierte die VEU Feldkirch als ein Pilot- und Testpartner für die AHL. Die Fans hatten somit die Möglichkeit, Spiele ihres Teams zumindest von der Couch aus anzusehen. Für den Verein ergab sich eine Chance, zumindest ein wenig zusätzliche Einnahmen zu erzielen.

Mit Fortlauf der Spieltage stieg auch die Qualität bei Valcome TV. Zuletzt kamen vier Kameras, zwei Kommentatoren, diverse Verbesserungen wie Replays aus mehreren Blickwinkeln und neue Grafik-Overlays zum Einsatz.

Auch für unsere Abonnenten waren die Livestreams die einzige Möglichkeit, die Spiele der VEU zu sehen. Sie erhielten eigene Zugangscodes, um eine teilweise Ersatzleistung für ihr Abo zu erhalten. Dieses Angebot wurde sehr gut in Anspruch genommen. Bei jedem Heimspiel der VEU Feldkirch sahen mehr als die Hälfte aller Abonnenten das Spiel via Livestream.

Eine weitere Neuerung für alle Fans war die VEU Feldkirch App, die sofort sehr gut angenommen wurde. Sie wird künftig die Basis sein, um die Interaktion zwischen Fans und Verein zu verstärken. Die App wird in den kommenden Monaten fortlaufend verbessert werden.

Unsere Abonnenten als unsere treuesten Fans wurden in der abgelaufenen Saison auf eine harte Probe gestellt – Livestreaming kann den Besuch in der Vorarlberghalle, kann die Atmosphäre und das Erlebnis eines Heimspiels niemals ersetzen. Daher an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Abonnenten für ihr Verständnis und ihre Geduld. In den kommenden Tagen erhalten alle Dauerkarten Abonnenten ein separates Infoschreiben per E-Mail zugesendet.

Abschließend geht unser Dank natürlich auch an alle Sponsoren, Gönnern und diversen Helfern, welche uns in dieser schwierigen Saison unterstützt haben. In wirtschaftlich schweren Zeiten wie diesen, ist es nicht selbstverständlich Sponsor Leistungen aufrecht zu erhalten bzw. viele freiwillige Stunden in Diensten des Vereins zu stehen. Vielen Dank für euren Support.

Wir wünschen allen Fans und Freunden der VEU Feldkirch eine schöne eisfreie Zeit, bleibt gesund und auf ein hoffentlich baldiges persönliches Wiedersehen in der Vorarlberghalle!

www.veu-feldkirch.at, Pic: VEU Feldkirch

To Top
error: Content is protected !!