AlpsHL

AlpsHL: Jesenice schüttelt Verfolger ab!

Am Donnerstag hat der HDD SIJ Acroni Jesenice mit einem deutlichen 4:1-Auswärtserfolg beim Zweiten Red Bull Hockey Juniors seine Tabellenführung in der Alps Hockey League verteidigt. Die Slowenen sind nun bereits seit 15 Spielen ohne Niederlage. Mit einem Auswärtssieg nach Verlängerung hievte sich S.G. Cortina Hafro auf den zweiten Tabellenplatz. In der Fremde – und ebenfalls nach Overtime – siegten auch die Hockey Unterland Cavaliers und der SHC Fassa Falcons. Weiters hat der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel den Run vom HC Meran/o Pircher gestoppt – den Game-Winner schossen die „Adler“ fünf Sekunden vor dem Ende.

Auch im zweiten Saisonduell hat der HDD SIJ Acroni Jesenice den Red Bull Hockey Juniors keine Chance gelassen. Der Tabellenführer der Alps Hockey League – der mit nun 17 Spielen die mit Abstand wenigsten Partien aller Teams aus den Top-6 bestritten hat – setzte sich auswärts mit 4:1 durch. Der letztjährige Liga-Top-Scorer Eric Pance brachte die Slowenen mit einem Doppelpack im ersten Drittel in Führung, Luka Ulamec (34.) und Jasa Jenko (42.) sorgten dann für die Vorentscheidung. Goalie Antti Karjalainen hielt 23 von 24 Schüssen auf sein Tor und schrammte nur knapp an seinem fünften Shutout in dieser Saison vorbei.

Cortina rückt auf Rang zwei vor
Neuer Verfolger von Jesenice ist S.G. Cortina Hafro, das sich auswärts bei HC Gherdeina valgardena.it nach Verlängerung mit 4:3 durchsetzte. Die Italiener mussten in Gröden Ups and Downs hinnehmen: Trotz früher Führung lagen die Gäste nach dem ersten Drittel zurück. Dann ging Cortina wieder in Führung, musste aber 25 Sekunden vor dem Ende den Ausgleich hinnehmen. In der Verlängerung behielt dann Gregory Di Tomaso die Nerven und sorgte für den Extrapunkt. Cortina gewann damit auch sein sechstes Spiel in Folge und ist neuer Zweiter.

Auch Cavaliers und Falcons auswärts nach Overtime siegreich
Die Hockey Unterland Cavaliers und der SHC Fassa Falcons feierten ebenfalls Auswärtssiege nach Overtime. Der Alps Hockey League-Newcomer entschied ein Highscore-Spiel beim EHC Lustenau mit 5:4 für sich. Zweimal lagen die Gäste aus Südtirol bereits mit zwei Toren Vorsprung voran, ehe sich die Vorarlberger, die zwei Treffer bei numerischer Überlegenheit erzielten, in die Overtime schossen. Dort entschied Miro Markkula im Powerplay die Begegnung (62.). Die „Cavaliers“ kehrten damit nach zwei Niederlagen am Stück wieder auf die Siegerstraße zurück und liegen an vierter Stelle.

Fassa hat mit seinem 4:3-Sieg nach Overtime bei den Wipptal Broncos Weihenstephan, bei denen Ivan Althuber debütierte, seiner über fünf Spiele andauernden Losing-Streak ein Ende gesetzt. Die Italiener feierten ihren erst zweiten Auswärtssieg in dieser Saison. Dreimal mussten sie einen Rückstand ausgleichen, spät in der Verlängerung sorgte dann Marco Defrancesco (65.) mit seinem ersten Saisontor für die Entscheidung.

Kitzbühel stoppt Run von Meran/o
Der zuletzt dreimal in Folge gegen besser gerankte Teams erfolgreiche HC Meran/o Pircher musste am Donnerstag einen Dämpfer hinnehmen: In Kitzbühel bekam der Tabellenzehnte die Heimstärke der „Adler“ zu spüren. Die Tiroler erkämpften sich einen 3:2-Sieg, gewannen ihr drittes Heimspiel in Folge – und holten zum sechsten Mal en suite Punkte auf heimischem Eis. Dabei ließ sich die Mannschaft von Head Coach Marco Pewal einen 2:0-Vorteil nach 29. Minuten nehmen, ehe Joonas Niemelä fünf Sekunden vor dem Ende der Game-Winner gelang. Für den Top-Scorer der Kitzbühler war es der 12. Saisontreffer.

Alps Hockey League | 01.12.2022 | Results:
Red Bull Hockey Juniors – HDD SIJ Acroni Jesenice 1:4 (0:2, 0:1, 1:1)
Referees: KAINBERGER, LEHNER, Moidl, Wimmler. | Zuschauer: 70
Goal RBJ: Assavolyuk (54./Venier-Mackner)
Goals JES: Pance (11./Bohinc-Polcs, 16.PP1/Logar-Polcs), Ulamec (34.PP1/Lesnicar-Rep), Jenko (42./Svetina-Urukalo)

EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – HC Meran/o Pircher 3:2 (1:0, 1:1, 1:1)
Referees: DURCHNER, OREL, Eisl, Huber. | Zuschauer: 351
Goals KEC: Karlström (4./Hochfilzer-Potocnik), Lahnaviik (29./Niemelä-Hintermann), Niemelä (60./Lahnaviik-Ludin)
Goal HCM: Chiodo (31.), Ansoldi (57.PP1/Chiodo-Brunner)

EHC Lustenau – Hockey Unterland Cavaliers 4:5 OT (0:1, 2:2, 2:1, 0:1)
Referees: MOSCHEN, RUETZ, Bedana, Tschrepitsch. | Zuschauer: 762
Goals EHC: Hayes (30./Auer-Puschnik, 58.PP1/Larsen-Pöschmann), Wilfan (35.PP1/Lucenius-Larsen), König (43./Haberl L.-Haberl D.)
Goals HCU: Kokoska (2.), Glassiti (25./Nyman-Markkula, 42./Haarala-Brighenti), Haarala (40./Kokoska), Markkula (62.PP1/Nyman-Haarala)

Wipptal Broncos Weihenstephan – SHC Fassa Falcons 3:4 OT (1:1, 1:1, 1:1, 0:1)
Referees: LAZZERI, LEGA, Flsichmann, Pace. | Zuschauer: 192
Goals WSV: Gander (8./Giftopoulos-Soraruf, 29./Conci-Hackhofer), Giftopoulos (58./Gander-Soraruf)
Goals FAS: Deluca (10.PP1/Schiavone-Castlunger) Schiavone (40./Deluca-Trottner), Iroi (59./Sol-Pietroniro K.), Defrancesco (65./Castlunger-Deluca)

HC Gherdeina valgardena.it – S.G. Cortina Hafro 3:4 OT (2:1, 0:1, 1:1, 0:1)
Referees: GIACOMOZZI, STEFENELLI, Brondi, De Zordo. | Zuschauer: 238
Goals GHE: Oberrauch (10./Luisetti), Sölva (20./McGowan-Amorosa), Gibbon (60./McGowan)
Goal SGC: De zanna (8.PP1/Adami-Barnabo, 31./Barnabo-Adami), Adami (49.PP1/Alvera-De zanna), Di Tomaso (62./Saha-Cuglietta)

www.ice.hockey, Pic: Jesenice

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!