All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: KAC, Lustenau & Feldkirch siegen – Laibach erster Leader!

Am Samstag startete die fünfte Saison der Alps Hockey League. Dabei lieferten sich die Rittner Buam und die Wipptal Broncos Weihenstephan ein Torspektakel, welches die Gäste mit 6:5 für sich entscheiden konnten. Der HK SZ Olimpija Ljubljana fertigte HDD SIJ Acroni Jesenice mit 6:1 ab; Lustenau setzte sich im Vorarlberg-Derby gegen den EC Bregenzwerwald mit 4:1 durch. Zudem feierte der HC Gherdeina valgardena.it einen überraschend klaren 6:2-Heimsieg über S.G. Cortina Hafro. In den weiteren Spielen gewannen der EC-KAC II, die VEU Feldkirch und der HC Pustertal Wölfe.

Ljubljana legt gegen Jesenice deutlich vor
HK SZ Olimpija Ljubljana ließ HDD SIJ Acroni Jesenice im Derby keine Chance und legte im Return-2-Play Duell mit dem Rivalen aus Jesenice mit einem 6:1-Heimsieg deutlich vor. Bereits nach 51 Sekunden eröffnete Miha Zajc den Torreigen für Ljubljana. Es war zugleich das erste Tor der fünften Alps Hockey League-Saison. Nach dem ersten Drittel führten die Hausherren bereits mit 3:0. Im Zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. In Spielminute 28 gelang Zan Jezovsek im Powerplay der Treffer zum 1:3. Daraufhin erhöhte der AHL-Champion von 2019 aus Ljubljana erneut die Schlagzahl und gewann am Ende deutlich mit 6:1. Im Rückspiel kommenden Donnerstag muss Jesenice somit einen Fünf-Tore-Rückstand wettmachen.

Ritten gewinnt Torspektakel bei Broncos
Die Wipptal Broncos Weihenstephan und die Rittner Buam lieferten sich ein Torspektakel, welches am Ende die „Buam“ mit 6:5 für sich entscheiden konnten. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und führten nach elf Minuten bereits mit 2:0. Noch vor Ende des ersten Drittels gelang Ritten der Anschlusstreffer. Im zweiten Drittel drehten die Gäste auf. Binnen zwölf Minuten zog der erste AHL Champion der Geschichte auf 5:2 davon. Im Schlussabschnitt kamen die Broncos noch einmal zurück in die Partie und konnten sogar zum 5:5 ausgleichen. Den entscheidenden Treffer zum 6:5-Auswärtssieg von Ritten erzielte Andreas Lutz eine Minute und 19 Sekunden vor Spielende.

Lustenau gewinnt Derby gegen Bregenzerwald deutlich
Mit 4:1 setzte sich der EHC Lustenau im Vorarlberg-Derby beim ECB Bregenzerwald durch und machte somit einen großen Schritt in Richtung Sieg im ersten Duell der Return-2-Play-Spiele. Dem EHC gelang ein Blitzstart. Bereits nach 78 Sekunden erzielte Stefan Hrdina die 1:0-Führung. Dominic Haberl erhöhte in der 33. Spielminute auf 2:0. Noch vor dem Ende des zweiten Drittels gelang dem ECB der Anschlusstreffer. Im letzten Spielabschnitt netzte Lustenau noch zwei Mal und gewann den Auftakt beim ECB somit deutlich.

Gröden mit überraschend deutlichem Sieg gegen Cortina
Überraschend deutlich, mit 6:2, setzte sich der HC Gherdeina valgardena.it gegen S.G. Cortina Hafro zum Saisonauftakt durch. In der Partie, in der beide Teams nahezu viele Torschüsse abfeuerten (36 GHE – 31 SGC), erzielten die Hausherren die ersten beiden Tore. Daraufhin gelang den Gästen zwar der Anschlusstreffer, anschließend erzielte Bradley McGowan (GHE) zwei Tore und brachte die Südtiroler wieder deutlich in Führung. Der Kanadier machte mit dem Treffer zum 6:2 seinen Trippelpack perfekt.

KA2 gewinnt dank Pirmann-Doppelpack in Linz
Der EC-KAC II setzte sich dank eines Doppelpacks von Markus Pirmann mit 2:1 bei den Steel Wings durch. Der Treffer zum 0:1 fiel bereits in Spielminute zwei im Powerplay. Daraufhin egalisierten sich beide Teams, bis die Klagenfurter in der 37. Spielminute auf 2:0 erhöhten. Den einzigen Treffer der Oberösterreicher erzielte Marcel Mayrhofer in der 57. Spielminute im Powerplay. Es war der Dritte Sieg des KA2 über die Steel Wings im dritten Duell.

Feldkirch macht in Drittel eins alles klar
Bereits nach 17 Spielminuten führte die VEU Feldkirch gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit 3:0. Am Ende setzten sich die Vorarlberger mit 5:3 durch. Vier der fünf Treffer der VEU fielen im Special Team. Dylan Stanley erzielte einen Powerplay- und einen Shorthanded-Treffer. Für Kitzbühel erzielte alle drei Treffer der schwedische Neuzugang Mikael Johansson. Der 25-jährige Center wechselte im Sommer von Kristianstads IK nach Tirol. Insgesamt hätten die Gäste auch mehr Tore schießen können. Die Torschussstatistik sprach mit 39 zu 25 klar für die Gamsstädter.

Pustertal legt gegen Red Bull Hockey Juniors vor
Mit einem 3:1-Heimsieg startete der HC Pustertal Wölfe gegen die Red Bull Hockey Juniors in die neue AHL-Saison. In der 13. Spielminute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Gleich zu Wiederbeginn konnten die Gäste ausgleichen. In der Folge waren die Südtiroler wieder tonangebend und legten zwei weitere Tore nach, welche beide Raphael Andergassen erzielte. Für Pustertal war es der siebente Sieg im neunten Duell gegen die Salzburger.

Ergebnisse, 3. Oktober:

HK SZ Olimpija Ljubljana – HDD SIJ Acroni Jesenice 6:1 (3:0, 1:1, 2:0)
Referees: BULOVEC, REZEK, MIKLIC, SNOJ I Zuseher: 400
Goals HKO: 1:0 Zajc M. (1. Cimzar T. – Magovac A.), 2:0 Brus N. (2. Bohinc M.), 3:0 Music A. (15./SH1 Pance Z. – Logar M.), 4:1 Bohinc M. (37. Music A. – Ropret A.), 5:1 Zajc M. (54. Sotlar J. – Stebih M.), 6:1 Sever M. (58./PP1 Cimzar T. – Sotlar J.)
Goal JES: 3:1 Jezovsek Z. (28./PP1 Tomazevic B.)

HC Gherdeina valgardena.it – S.G. Cortina Hafro 6:2 (1:0, 4:1, 1:1)
Referees: LAZZERI, PINIE, BASSO, PIRAS I Zuseher: 200
Goals GHE: 1:0 Brugnoli J. (17. Sullmann Pilser M. – McGowan B.), 2:0 Wilkind M. (22./PP1 Sullmann Pilser M. – Willeit C.), 3:1 McGowan B. (31. Sullmann Pilser M. – Willeit C.), 4:1 McGowan B. (36. Wilkind M.), 5:1 Vinatzer A. (38. Vinatzer G.), 6:2 McGowan B. (56. Nocker P. – Sullmann Pilser M.)
Goals SGC: 2:1 De Toni E. (23. Pietroniro P. – Toffoli G.), 5:2 Cordiano M. (50./SH1 Adami F. – Moser A.)

Steel Wings Linz – EC-KAC II 1:2 (0:1, 0:1, 1:0)
Referees: DURCHNER, FICHTNER, KAINBERGER, WIMMLER
Goal SWL: 1:2 Mayrhofer M. (57./PP1 Müller L.)
Goals KA2: 0:1 Pirmann M. (3./PP1 Kapel R.), 0:2 Pirmann M. (37. Patterer J. – Pioner V.)

Wipptal Broncos Weihenstephan – Rittner Buam 5:6 (2:1, 0:4, 3:1)
Referees: GIACOMOZZI, VIRTA, MANTOVANI, RIGONI I Zuseher: 200
Goals WSV: 1:0 Eisendle P. (2. Messner M. – Gooch T.), 2:0 Hackhofer F. (11. Soraruf D. – Gander M.), 3:5 Niccolai A. (47./PP1 Gooch T. – Oberdorfer H.), 4:5 Mantinger M. (48./PP1 Gander M. – Kofler T.), 5:5 Mantinger M. (50. Gander M. – Oberdorfer H.)
Goals RIT: 2:1 Lutz A. (19./PP1 Tudin D. – Quinz S.), 2:2 Vigl C. (24. Sharp M. – Kostner S.), 2:3 Spinell M. (27./PP1 Fink K. – Kostner J.), 2:4 Tudin D. (33. Kostner S. – Marzolini M.), 2:5 Tudin D. (36. Sharp M. – Kostner S.), 5:6 Lutz A. (59. Treibenreif H.)

EC Bregenzerwald – EHC Lustenau 1:4 (0:1, 1:1, 0:2)
Referees: HUBER A., SCHAUER, HUBER J., MARTIN I Zuseher: 249
Goal ECB: 1:2 Zipperle F. (37. Rüdisser L. – Auer J.)
Goals EHC: 0:1 Hrdina S. (2. Karkls R. – Haberl D.), 0:2 Haberl D. (33.), 1:3 Hrdina S. (42. Wilfan M.), 1:4 Wilfan M. (51. Haberl D. – Haberl L.)

VEU Feldkirch – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 5:3 (3:0, 1:2, 1:1)
Referees: BERNEKER, RUETZ, RINKER, TSCHREPITSCH I Zuseher: 246
Goals VEU: 1:0 Gehringer N. (12. Ratz P. – Kohlmaier L.), 2:0 Stanley D. (16./PP2 Birnstill S. – Stukel J.), 3:0 Koczera P. (17./PP1), 4:1 Stanley D. (30./SH1 Stukel J.), 5:2 Stukel J. (44./PP1 Stanley D. – Puschnik K.)
Goals KEC: 3:1 Johansson M. (28./PP1 Gartner C. – Putnik P.), 4:2 Johansson M. (39. Putnik P.), 5:3 Johannson M. (60. Bolterle P. – Putnik P.)

HC Pustertal Wölfe – Red Bull Hockey Juniors 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)
Referees: LEGA, MOSCHEN, BEDANA, DE ZORDO I Zuseher: 485
Goals PUS: 1:0 Berger S. (13. Carozza M. – Glira D.), 2:1 Andergassen R. (22. Traversa T.), 3:1 Andergassen R. (46./PP1 Berlini P. – Hofer A.)
Goal RBJ: 1:1 Harnisch T. (21. Rebernig M.)

www.alps.hockey, Pic: Hockey 24/7

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!