AlpsHL

AlpsHL: KAC-Stürmer wechselt nach Zell am See!

Mit dem gebürtigen Klagenfurter Tobias Piuk dürfen die Zeller Eisbären heute, nach Max Wilfan die zweite Neuverpflichtung im heurigen Transfersommer bekannt geben!

Piuk erlernte das Eishockeyhandwerk bei seinem Stammverein in Völkermarkt. Bereits in jungen Jahren wechselte er jedoch 30 Kilometer weiter westlich zum EC KAC nach Klagenfurt. Bei den Rotjacken arbeitete er sich von der U17 bis hin zur Bundesliga Mannschaft des österreichischen Rekordmeisters hoch. Zwei ICEJL Titel, wobei er bei einem die jungen Rotjacken sogar als Kapitän aufs Eis führte, zählen zu seinen größten sportlichen Erfolgen. 

In den letzten drei Jahren stand Piuk, der gesamt auch bereits 14-mal in Österreichs höchster Spielklasse (ICEHL) auflief, größtenteils in der Alps Hockey League seinen Mann. Der 181 cm große und 80 kg schwere Center, der in der abgelaufenen Saison mehr als 50% seiner Anspiele gewann, überzeugte dabei mit einer der besten +/- Wertung seiner Mannschaft. 

Auch für diverse U-Auswahlen stand der mittlerweile 19-jährige bereits bei zwei Weltmeisterschaften für Österreich am Eis, zuletzt bei der U20 WM D1A in Ungarn. 

DATEN CHECK
Tobias absolvierte in der abgelaufenen Saison 27 Alps Hockey League Partien, in denen er 6 Tore und 9 Assists für sich verbuchen konnte. Insgesamt stand er in der Saison 2023/24 411:09 Minuten, davon 51:02 Minuten im Powerplay und 41:18 Minuten in nummerischer Unterlegenheit am Eis. Im Schnitt bedeutet das, dass er 16:26 Minuten pro Partie am Eis stand.

WERDEGANG
Tobias Piuk wurde im September 2004 in Klagenfurt geboren. Seine ersten Schritte am Eis absolvierte er jedoch für die Adler des VST Völkermarkts, die er aber bereits in jungen Jahren wieder in Richtung Klagenfurt verließ. Mit dem österreichischen Rekordmeister durfte er zwei ICEJL Titel bejubeln, wobei er beim Titelgewinn 2021/22 die U18 des KAC sogar als Kapitän aufs Eis führte. In den letzten Jahren erarbeitete sich der junge Kärntner einen Fixplatz im Alps Hockey League Kader der Rotjacken, für die er aber auch schon 14-mal in der ICE Hockey League am Eis stand.        

Tobias Piuk: „Zell am See war für mich schon immer ein Spiel, auf das ich mich die ganze Saison lang gefreut habe. Die Halle, die Fans, die Atmosphäre und das ganze drumherum sind einmalig und deshalb freut es mich jetzt umso mehr, ein Teil dieser Organisation sein zu können. Das Ziel ist ganz klar vorne mitzuspielen und als Mannschaft bestmöglich zu fungieren.“

Eisbären Headcoach Marcel Rodman: „Tobias ist ein junger Spieler, der am Eis aber bereits sehr abgeklärt agiert. Er ist ein sehr verantwortungsbewusster, smarter two-way Centerman, der viele Vorteile mit sich bringt!“  

TOMI WILENIUS WIRD IN ZUKUNFT NICHT MEHR FÜR DIE EISBÄREN AUFLAUFEN!
In der kommenden Saison nicht mehr im Eisbären Trikot zu sehen sein wird #39 Tomi Wilenius, weshalb wir nach 3 Saisonen, 126 Spielen, 77 Toren und 111 Assists – uns auch auf diesem Wege noch einmal recht herzlich bedanken wollen und ihm, alles Gute für seine berufliche sowie private Zukunft wünschen dürfen!

Fixierter Kader 2024/25: 

Tor: (2)
#30 Max Zimmermann (AUT/EK Zeller Eisbären), #31 Alois Schultes (AUT/EK Zeller Eisbären), 

Verteidiger: (5)
#4 Philipp Mair (AUT/EK Zeller Eisbären), #16 Bernhard Fechtig (AUT/EK Zeller Eisbären), #19 Tyler Cuma (AUT,CAN/EK Zeller Eisbären), #59 Max Egger (AUT/EK Zeller Eisbären), #97 Fredrik Widen (SWE/EK Zeller Eisbären),

Stürmer: (9)
#6 Alexander Lahoda (AUT/EK Zeller Eisbären), #10 Fabio Artner (AUT/EK Zeller Eisbären), #11 Daniel Ban (AUT/EK Zeller Eisbären), #23 Christian Jennes (AUT/EK Zeller Eisbären), #25 Hubert Berger (GER/EHÖ/EK Zeller Eisbären), #29 Philip Putnik (AUT/EK Zeller Eisbären), #40 Nick Huard (CAN/EK Zeller Eisbären), #75 Max Wilfan (AUT/EHC Lustenau), #87 Tobias Piuk (AUT/EC Klagenfurter AC);         

Trainer & Betreuer (4)

Headcoach Marcel Rodman (SLO/Villacher SV), Goaliecoach Moritz Mayer (AUT/EK Zeller Eisbären), Equipment Manager Thomas Grabmayr (AUT/EK Zeller Eisbären), Equipment Manager Anton Arnold (AUT/EK Zeller Eisbären);

fixierte Abgänge: (9)

#5 Jacob Pfeffer (AUT/Graz99ers), #8 Clemens Paulweber (AUT/unbekannt), #27 Tobias Dinhopel (AUT/Karriereende), #39 Tomi Wilenius (FIN/unbekannt), #66 Adis Alagic (AUT/unbekannt), #72 Neal Unterluggauer (AUT/unbekannt), #75 Bene Wohlfahrt (AUT/unbekannt), #77 Janne Seppänen (FIN/unbekannt), #96 Niki Hartl (AUT/Vienna Capitals);  
 

www.ek-zellereisbaeren.at

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!