All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Langjähriger Ritten-Stürmer Alex Frei wechselt ligaintern!

Der gebürtige Bozner und langjährige Ritten-Stürmer Alex Frei wechselt innerhalb der AlpsHL. Frei verlässt nach fünf Saisonen Ritten und geht nach Asiago.

Frei kam als 19-jähriger erstmals nach Ritten, setzte dann eine Saison aus, kam über Kaltern in die italienische Liga zurück und kehrte 2015 zurück zu den Buam. Bis zum Ende der abgelaufenen Saison stand er nun bei den Rittnern unter Vertrag, also fünf Spielzeiten.

In der AlpsHL bestritt er für sie 171 Spiele, kam dabei auf 106 Tore und 80 Torvorlagen. Der vielfache italienische Teamstürmer wurde zuletzt viermal in Folge Landesmeister und holte 2017 mit Ritten den AlpsHL-Titel.

Renato Tessari (Sportmanager Asiago):
„Er ist einer der besten italienischen Stürmer, ein Spieler, der mit einem Ausländer verglichen werden kann und etwas bewirken kann. Als Beweis dienen die Statistiken, nach denen er in den letzten Jahren immer zu den besten Torschützen der Liga gehört. Alex kommt zur besten Zeit in Asiago an, da er in bester körperlicher Verfassung ist und viel Erfahrung mitbringt. Seine Eigenschaften sind genau die, nach denen wir gesucht haben und die die Probleme lösen sollten, die wir in einigen Spielen im letzten Jahr hatten, als wir viele Chancen ungenutzt ließen.“

Alex Frei:
„Ich bin sehr froh, für Asiago unterschrieben zu haben. Ich hatte das Gefühl, dass ich etwas in meinem Leben ändern musste, nicht nur in Bezug auf Hockey, ich suchte nach neuen Impulsen und neuen Herausforderungen. Ich bin froh, diese Gelegenheit bekommen haben, bei Asiago zu spielen. Es war eine Idee, die mich sofort überzeugt hat. Die Asiago-Fans sind außergewöhnlich: Als ich mich letztes Jahr am Arm verletzte, erhielt ich viele Nachrichten von ihnen, ich war erstaunt und gleichzeitig war es etwas, das mich wirklich glücklich machte. Ich habe nur positive Meinungen über Asiago gehört. Mir wurde gesagt, dass es hier wie in einer großen Familie ist, in der alle vereint sind, vom Verein bis zu den Spielern und den Fans. Es ist auch eine tolle Mannschaft hier. Ich kenne viele Spieler, besonders Vallini, mit dem ich in der Jugend oft zusammen gespielt habe. Ich kann es kaum erwarten, loszulegen. „

Pic: Max Pattis

To Top
error: Content is protected !!