All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Lustenau-Stürmer Mark Hurtubise hat neuen Arbeitgeber!

Mark Hurtubise hat nach nur einer Saison dem EHC Lustenau wieder den Rücken gekehrt und wechselt in die französische Liga. Der Kanadier stürmt künftig für Bordeaux.

Hurtubise, der bereits 2008 als 24-jähriger erstmals nach Europa wechselte, kam über die britische Liga nach Schweden. Dort arbeitete er sich von der dritten Liga bis in die SHL hinauf und absolvierte 61 Spiele für AIK.

Danach avancierte der Forward zum Weltenbummler. Finnland, erneut Schweden, die Schweiz, Deutschland und waren seine nächsten Stationen, ehe er 2016 beim KAC landete.

67 Spiele absolvierte er für die Rotjacken, erzielte dabei 14 Treffer und legte weitere 14 vor. Nach nur einer Saison ging seien Reise bereits weiter, Hurtubise zog es nach Dänemark, danach zurück auf die britische Insel zu Nottingham und letzte Saison dann retour nach Österreich.

Der EHC Lustenau verpflichtete Hurtubise im Oktober als Ersatz für den enttäuschenden Matt Carter. In 31 AlpsHL-Spielen kam er auf 41 Punkte, doch die Reise geht nun weiter.

Wie nun bekannt wurde, zieht es Hurtubise nun nach Frankreich, genauer gesagt nach Bordeaux. Die „Boxers“ qualifizierten sich heuer als Sechster zum vierten mal in Folge für die Playoffs, welche jedoch Corona-bedingt nicht stattfanden.

Für Hurtubise ist Frankreich das elfte Land in dem er aufs Eis läuft.

Pic: EHC Lustenau

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!