All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preview: Drei Österreicher-Duelle am heutigen Samstag!

Nicht weniger als zahn Alps Hockey League Spiele stehen an diesem Wochenende auf dem Programm. Eines davon ist die Neuauflage des Finales der vergangenen Saison zwischen Asiago und Ritten. Mit dem EC Bregenzerwald, Hockey Milano Rossoblu und den Red Bull Hockey Juniors stehen gleich drei Teams vor einem doppelten Einsatz.

Sa, 13.10.2018, 18.00 Uhr: HDD SIJ Acroni Jesenice – HC Fassa Falcons
Referees: LENDL, LOICHT, Rezek, Snoj.
Die 9. Runde in der Alps Hockey League wird am Samstag mit dem Spiel HDD SIJ Acroni Jesenice gegen HC Fassa Falcons eröffnet. Die Slowenen liegen aktuell an vierter Stelle in der Tabelle: In den letzten drei Runden feierten sie drei Siege und bekamen dabei jeweils nur einen Gegentreffer und scorten selbst durchschnittlich 5,6 Tore. Vor heimischem Publikum ist Jesenice weiterhin ungeschlagen. Gegner HC Fassa Falcons, das erst sechs Spiele ausgetragen hat, liegt am drittletzten Tabellenplatz. Die Italiener verbuchten erst einen Sieg nach Shootout gegen EC Bregenzerwald. Jesenice hat in der Vergangenheit drei der bisherigen vier Spiele gegen Fassa gewonnen.

Sa, 13.10.2018, 19.00 Uhr: Hockey Milano Rossoblu – Wipptal Broncos Weihenstephan
Referees: GAMPER, HOLZER, Cristeli, Terragni.
AHL-Newcomer Hockey Milano Rossoblu empfängt die Wipptal Broncos Weihenstephan. Die Mailänder liegen am Tabellenende. Nach einem Punktegewinn in ihrer ersten AHL-Partie Mitte September, musste sich Rossoblu in den letzten fünf Spielen jeweils geschlagen geben. Vor allem offensiv weist der Newcomer Verbesserungspotential auf: Bislang schoss Mailand (12) die wenigsten Tore der gesamten Liga und weist eine Scoring-Effizienz von nur 6,0% auf. Die Broncos waren bislang deutlich effizienter vor dem Tor und verwerteten 13,6% ihrer Torschüsse. Sie liegen aktuell an fünfter Stelle, weil vor allem die Defensive funktioniert. 13 Gegentreffer ist ligaweit der drittbeste Wert.

Sa, 13.10.2018, 19.30 Uhr: EC-KAC II – EC Bregenzerwald
Referees: OFNER, WIDMANN, Bedynek, Schweighofer.
Im ersten von drei rein österreichischen Duellen empfängt der EC-KAC II den EC Bregenzerwald. Das Farmteam des Rekordmeisters liegt aktuell an vorletzter Stelle in der Tabelle und konnte bislang erst einen Sieg nach Verlängerung (gegen Hockey Milano Rossoblu) verbuchen. Die Kärntner mussten in den ersten acht Runden zu viele Gegentreffer hinnehmen. Sie kassierten 6,4 Tore pro Begegnung. Auch Herausforderer EC Bregenzerwald wartet noch auf seinen ersten Saisonsieg nach regulärer Spielzeit. Die Vorarlberger liegen mit drei Punkten nach sieben Spielen auf Platz 14. Zuletzt setzt es sechs Niederlagen in Serie. In den bisherigen vier AHL-Duellen feierte jede Mannschaft jeweils zwei Siege.

Sa, 13.10.2018, 19.30 Uhr: EHC Alge Elastic Lustenau – Red Bull Hockey Juniors
Referees: RUETZ, STRASSER, Rinker, Wimmler.
Im zweiten von drei rein rot-weiß-roten Duellen stehen sich der EHC Alge Elastic Lustenau und die Red Bull Hockey Juniors gegenüber. Die Lustenauer liegen aktuell am dritten Tabellenplatz und weisen fünf Punkte Rückstand auf die Spitze auf. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge musste sich der EHC, der vor heimischem Publikum alle drei Spiele siegreich beendete, Leader HC Pustertal Wölfe beugen. Erstmals in der laufenden Meisterschaft machten die Lustenauer, die insgesamt bislang am meisten Tore schossen (40), nur einen Treffer. Die Red Bull Hockey Juniors bestreiten erst ihr drittes Auswärtsspiel der Saison (ein Sieg, eine Niederlage bisher) und haben zuletzt ihre beiden Heimspiele gewonnen und sich damit auf Rang 7 verbessert. In den bisherigen vier AHL-Partien dieser beiden Mannschaften hat sich dreimal Lustenau, das auch beide Heimspiele gewann, durchgesetzt.

Sa, 13.10.2018, 19.30 Uhr: EC “Die Adler” Stadtwerke Kitzbühel – VEU Feldkirch
Referees: PODELSNIK, WALLNER, Holzer, Weiss.
Das dritte rein österreichische Duell lautet EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel gegen VEU Feldkirch. Kitzbühel (10 Punkte) und Feldkirch (11 Punkte) liegen aktuell an 10. bzw. 8 Stelle in der Tabelle. Die „Adler“ errangen ihre Punkte fast ausschließlich vor heimischem Publikum. Im Sportpark Kitzbühel sind sie nach drei Spielen noch ungeschlagen. Die VEU beendet in Tirol seine Auswärtskampagne: Das Duell mit den Adlern ist das vierte Auswärtsspiel in Serie. Von neun möglichen Punkten holten die Vorarlberger vier. In bislang sechs AHL-Begegnungen kannte die VEU immer als Sieger vom Platz gehen. Während die letzten vier Spiele mit jeweils einem Tor Unterschied gewonnen wurden, gab es 2016 zwei Shut-Out Siege.

Sa, 13.10.2018, 20.30 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – Rittner Buam
Referees: BAJT, LEGA, Basso, Markizeti
Am Samstag kommt es zur Neuauflage des Finales der letzten Saison, das Asiago im siebenten Spiel für sich entscheiden konnte. Während der amtierende Meister einen souveränen Start in die neue Saison hingelegt hat und zurzeit auf dem zweiten Platz steht, ist den Rittner Buam der Saisonstart nicht so recht geglückt. Mit lediglich neun Punkten nach sieben Spielen rangiert der Meister der ersten Alps Hockey League Saison auf Rang elf. Zuletzt mussten die Buam eine 1:4 Niederlage gegen Jesenice hinnehmen. Asiago kommt für die Buam also eher zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Der amtierende Meister musste sich bisher lediglich einmal nach Overtime geschlagen geben. Zuletzt feierten die Italiener fünf Erfolge en-suite.

Sa, 13.10.2018, 20.30 Uhr HC Gherdeina valgardena.it – EK Die Zeller Eisbären
Referees: MOSCHEN, PINIE, De Zordo, Mantovani
Im letzten Spiel am Samstag treffen zwei unmittelbare Tabellennachbarn aufeinander. Die bessere Ausgangsposition haben die EK Zeller Eisbären, die nach sieben Spielen bei ebenso vielen Punkten halten. Gherdeina hingegen konnte bei einem absolvierten Spiel mehr, um einen Punkt weniger erobern. Nach dem 4:1 Sieg gegen Bregenzerwald, musst die Italiener zwei deutliche Niederlagen einstecken. Die Eisbären feierten erst kürzlich einen Overtime-Erfolg über Cortina. Für den Siegestreffer sorgte Martin Oraze mit seinem ersten Treffer der Saison.

So, 14.10.2018, 17.30 Uhr HK SZ Olimpija – EC Bregenzerwald
Referees: DURCHNER, METZINGER, Arlic, Legat
Ein intensives Wochenende steht dem EC Bregenzerwald bevor. Nach dem Spiel in Klagenfurt geht der Roadtrip der Vorarlberger nach Ljubljana weiter. Die Slowenen liegen zurzeit auf einem Top-6 latz. Vor allem im Powerplay ist Ljubljana zurzeit nicht zu halten. Sie verbuchten bisher die meisten Tore in Überzahl (10) und leisten auch im Penalty-Killing Großartiges (96%).

So, 14.10.2018, 17.30 Uhr S.G. Cortina Hafro – HC Pustertal Wölfe
Referees: BAJT, LEGA, Basso, Markizeti
Der S.G. Cortina Hafro empfängt den aktuellen Tabellenführer. Pustertal ist nach acht Spielen weiterhin perfekt und ohne Punkteverlust. Kürzlich feierten die Wölfe einen knappen Sieg gegen das Top-Team aus Lustenau. Raphael Andergassen sorgte für den entscheidenden Treffer im letzten Abschnitt. Er ist auch der erfolgreichste Scorer seines Teams. Cortina liegt zurzeit am neunten Platz. Vor wenigen Tagen mussten Italiener aber eine Overtime-Niederlage gegen die Eisbären hinnehmen. Es war die vierte Niederlage von Cortina in Serie.

So, 14.10.2018 Hockey Milano Rossoblu – Red Bull Hockey Juniors 
Referees: GAMPER, HOLZER, Cristeli, Terragni
Double-header für Mailand und Salzburg. Nach dem Heimspiel gegen Sterzing am Samstag, trifft Milano am Sonntag auf Salzburg. Die Juniors treffen am Samstag noch auf Lustenau, bevor es weiter nach Mailand geht, die vor diesem Wochenende die rote Laterne inne haben.

Alps Hockey League:
Sa, 13.10.2018, 18.00 Uhr: HDD SIJ Acroni Jesenice – HC Fassa Falcons
Sa, 13.10.2018, 19.00 Uhr: Hockey Milano Rossoblu – Wipptal Broncos Weihenstephan
Sa, 13.10.2018, 19.30 Uhr: EC-KAC II – EC Bregenzerwald
Sa, 13.10.2018, 19.30 Uhr: EHC Alge Elastic Lustenau – Red Bull Hockey Juniors
Sa, 13.10.2018, 19.30 Uhr: EC “Die Adler” Stadtwerke Kitzbühel – VEU Feldkirch
Sa, 13.10.2018, 20.30 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – Rittner Bua
Sa, 13.10.2018, 20.30 Uhr HC Gherdeina valgardena.it – EK Die Zeller Eisbären

So, 14.10.2018, 17.30 Uhr HK SZ Olimpija – EC Bregenzerwald
So, 14.10.2018, 17.30 Uhr S.G. Cortina Hafro – HC Pustertal Wölfe 
So, 14.10.2018 Hockey Milano Rossoblu – Red Bull Hockey Juniors 

www.erstebankliga.at, (Pic: Max Pattis)

To Top
error: Content is protected !!