AlpsHL

AlpsHL-Preview: Duell im die Tabellenführung & Showdown um letzten Pre-Playoff-Platz!

Am Donnerstag kommt es in der Alps Hockey League zum Showdown um das letzte verfügbare Pre-Playoff-Ticket. Der HC Gherdeina valgardena.it und der SHC Fassa Falcons spielen im direkten Aufeinandertreffen gegen das vorzeitige Saison-Aus. In der Master Round sowie in der Qualification Round A kommt es zu direkten Duellen um die Tabellenführung.

Alps Hockey League Schedule, 23.02.
Master Round:
19:00 HDD SIJ Acroni Jesenice – Red Bull Hockey Juniors
Referees: BULOVEC, REZEK, Legat, Schonaklener

Der HDD SIJ Acroni Jesenice und die Red Bull Hockey Juniors duellieren sich am Donnerstag um die Tabellenführung. Aktuell haben die Salzburger (#2) um einen Punkte die Nase vor den Slowenen (#3), die am Donnerstag bereits ihr letztes Spiel in der Master Round absolvieren. Die Juniors hingegen haben dann am Samstag noch das Duell gegen die Rittner Buam am Programm, bei dem es zum Showdown um die Spitzenposition – und damit um das erste Pickrecht – kommen könnte. Im ersten Aufeinandertreffen zwischen Salzburg und Jesenice feierten die Österreicher einen 8:0 Kantersieg. Oskar Maier drückte dabei mit drei Punkten dem Spiel seinen Stempel auf.

20:30 S.G. Cortina Hafro – Hockey Unterland Cavaliers
Referees: PINIE, VIRTA, De Zordo, Fleischmann

S.G. Cortina Hafro ist, trotz seiner kürzlichen Niederlage gegen die Red Bull Hockey Juniors, weiterhin mitten im Rennen um den Sieg in der Qualification Round. Die Norditaliener liegen aktuell zwei Punkte hinter Leader Ritten, haben aber noch um ein Spiel mehr auf dem Programm. Die Hockey Unterland Cavaliers liegen indes in der Zwischenrunde abgeschlagen auf dem fünften Platz. Aus den letzten vier Spielen konnte kein Punkt mitgenommen werden. Dennoch könnten die Cavaliers Cortina noch überholen, sind die verbleibenden zwei Spiele doch direkte Duelle mit Cortina. Nur mit zwei vollen Erfolgen kann der Liga-Neuling noch den vierten Platz erreichen.

Qualification Round A:
19:30 EK Die Zeller Eisbären – Wipptal Broncos Weihenstephan
Referees: LEHNER, RUETZ, Matthey, Voican

Auch in der Qualification Round A kommt es zum direkten Duell um die Tabellenführung. Sowohl der EK Die Zeller Eisbären als auch die Wipptal Broncos Weihenstephan stehen bereits fix in den Pre-Playoffs 2023. Das Spiel am Donnerstag ist richtungsweisend, wer diese vom ersten Platz antritt und damit den vermeintlich leichteren Gegner bekommt. Aktuell haben die Eisbären einen Vorsprung von einem Punkt Das heißere Team sind aber die Broncos, die die vergangenen drei Spiele – teilweise deutlich – für sich entscheiden konnten. Die Eisbären hingegen mussten sich in seinen letzten zwei Spielen geschlagen geben. Im ersten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams lieferten sich die beiden Klubs einen harten Kampf, mit dem besseren Ende für die Broncos, die sich im Shootout durchsetzten.

20:30 HC Gherdeina valgardena.it – SHC Fassa Falcons
Referees: BENVEGNU, MOSCHEN, Cristeli, Rigoni

Der HC Gherdeina valgardenia.it und der SHC Fassa Falcons duellieren sich um den dritten Pre-Playoff-Platz der Qualification Round A. Aktuell hat zwar Gherdeina einen Vorsprung von einem Punkt, die Flacons haben aber noch um ein Spiel mehr auf dem Programm. Im ersten Duell dieser beiden Teams feierten die Falcons einen 3:1 Erfolg. Würde Fassa einen Sieg nachlegen – unabhängig davon ob in regulärer Spielzeit oder OT/Shootout, könnte bereits am Donnerstag das Pre-Playoff-Ticket gelöst werden. Bei einem Sieg von Gherdeina nach regulärer Spielzeit, ginge das Pre-Playoff-Ticket fix an Gröden. Gewinnt Gherdeina in Overtime oder im Shootout, ist Gröden noch auf Schützenhilfe am Samstag angewiesen.

Qualification Round B:
20:30 HC Meran/o Pircher – EC-KAC Future Team
Referees: GIACOMOZZI, SORAPERRA, Bedana, Brondi

Im Spiel HC Meran/o Pircher gegen das EC-KAC Future Team geht es gegen die rote Laterne. Für beide Teams ist der Zug für die Pre-Playoffs bereits abgefahren. Während Meran das einzige sieglose Team in der Zwischenrunde ist, feierten die jungen Klagenfurter zuletzt – im ersten Duell dieser beiden Teams – ihren ersten Erfolg. Merano möchte sich nun dafür revanchieren und ebenfalls anschreiben.

alps.hockey , Bild: GEPA pictures/ Jasmin Walter

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!