All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preview: Sechs Spiele am heutigen Freitag!

Am Donnerstag hat Alps Hockey League-Tabellenführer HDD SIJ Acroni Jesenice die Chance, sich für die Niederlage im ersten Saisonduell am EK Die Zeller Eisbären zu revanchieren. Das heimstarke EC-KAC Future Team empfängt S.C. Cortina Hafro, während der HC Gherdeina valgardena.it seine Winning-Streak ausbauen und der HC Meran/o Pircher ebenfalls seinen Erfolgslauf prolongieren will. Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel kämpft um seinen ersten Sieg in Fassa. Die Rittner Buam suchen gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan den Weg zurück in die Erfolgsspur.

Am Freitag empfängt Tabellenschlusslicht Vienna Capitals Silver den Dritten EHC Lustenau.

Alps Hockey League | 18.11.2021:
Do, 18.11.2021, 19.00 Uhr: HDD SIJ Acroni Jesenice – EK Die Zeller Eisbären
Referees: DURCHNER, KUMMER, Holzer D., Telesklav.
Ein Duell zweier Teams aus den Top-4 steigt in Slowenien: Der Tabellenführer HDD SIJ Acroni Jesenice empfängt den Vierten EK Die Zeller Eisbären. Im ersten Saisonduell dieser beiden Mannschaften haben sich die Österreicher mit 5:4 durchgesetzt. Beide Teams haben aktuell eine gute Form zu Hand: Während der Leader seine letzten fünf Spiele gewonnen hat, ist der Liga-Rückkehrer seit drei Begegnungen ohne Punkteverlust. In Jesenice konnten die Salzburger aber noch kein Bewerbsspiel gewinnen (sieben Niederlagen). Bei Zell am See machten die Langzeitverletzten Matthias Tschrepitsch, Christian Jennes, David Rattensberger und Henrik Neubauer weitere Fortschritte, wann sie zurückkehren werden, steht noch nicht fest.

  • H2H AHL: JES – EKZ 8:3

Do, 18.11.2021, 19.00 Uhr: EC-KAC Future Team – S.G. Cortina Hafro
Referees: LESNIAK, PAHOR, Arlic, Bergant. | >> PPV-Livestream <<
S.G. Cortina Hafro ist seit fünf Spielen ohne Niederlage – und kämpft gegen das EC-KAC Future Team um die Trendumkehr. Mit 19 Punkten aus 16 Spielen liegen die Ampezzani nur am 12. Tabellenplatz, auf die an sechster Stelle liegenden Kärntner (sie haben allerdings um fünf Spiele mehr bestritten) fehlen aktuell zehn Punkte. In den letzten fünf direkten Begegnungen gewann Cortina, das nun die „Festung“ Klagenfurt einnehmen will. Die letzten fünf Heimspiele haben die jungen „Rotjacken“ für sich entschieden – vor allem defensiv überzeugten sie mit im Schnitt nur zwei Gegentore in den fünf Spielen.

  • H2H AHL: KFT – SGC 1:10

Do, 18.11.2021, 19.15 Uhr: Red Bull Hockey Juniors – HC Meran/o Pircher
Referees: OREL, WALLNER, Kainberger, Puff. | >> Livestream <<
Erstmals in dieser Saison kommt es zum Duell zwischen den Red Bull Hockey Juniors und dem Liga-Newcomer HC Meran/o Pircher. Die Südtiroler haben ihr Tief im Oktober durchtaucht – und sind aktuell seit vier Spielen ohne Niederlage. Salzburg hat seine jüngsten beiden AHL-Partien gewonnen und dabei 16 Tore erzielt. Die „Red Bulls“ sind vor allem offensiv deutlich produktiver als Meran: 70 Saisontore ist der zweitbeste Wert aller AHL-Teams, die Südtiroler kamen – bei vier Spielen weniger – auf 38 Tore. Salzburg hadert vor allem mit seinem Spiel in Unterzahl, liegt mit 69,5% Penalty-Killing nur an vorletzter Stelle. Meran hat im Zuge der International Break eine Kaderänderung vollzogen: Der Vertrag mit Devin DiDiomete wurde aufgelöst, Nikolai Zherdev neuverpflichtet. Der mittlerweile 37-jährige Stürmer war zuletzt in der bet-at-home ICE Hockey League im Einsatz und hat in seiner Karriere über 400 NHL- und 350 KHL-Spiele bestritten.

Do, 18.11.2021, 19.30 Uhr: BEMER VEU Feldkirch – HC Gherdeina valgardena.it
Referees: HOZER T., SCHAUER, Rinker, Spiegel. | >> PPV-Livestream <<
Der HC Gherdeina valgardena.it besitzt aktuell die längste Winning-Streak der Alps Hockey League: Die Südtiroler sind mittlerweile seit sechs Spielen ohne Niederlage, erzielten in diesem Zeitraum im Schnitt um 4,7 Tore mehr als noch in den ersten elf Saisonbegegnungen. Diese offensive Power hievte die „Furie“ mittlerweile auf den achten Tabellenplatz. Herausforderer BEMER VEU Feldkirch ist hingegen bereits seit sieben Spielen ohne Sieg und liegt am vorletzten Tabellenplatz. Nur 29 Tore (16 Spiele) schossen die Vorarlberger in dieser Saison, nur 6,7% ihrer Powerplays gestalten sie erfolgreich. Der VEU fehlt weiterhin der gesperrte Alex Caffi. Die beiden Teams treffen in dieser Saison erstmals aufeinander.

  • H2H AHL: VEU – HCG 9:5

Do, 18.11.2021, 20.00 Uhr: Rittner Buam – Wipptal Broncos Weihenstephan
Referees: BENVEGNU, MOSCHEN, Bedana, Cristeli. | >> PPV-Livestream <<
Nach der klaren Niederlage am Dienstag gegen Jesenice (2:8) empfangen die Rittner Buam die Wipptal Broncos Weihenstephan. Im Rahmen der Alps Hockey League haben die „Buam“ fünf ihrer sechs Heimspiele gegen die „Broncos“ gewonnen. Und Sterzing tat sich auch in dieser Saison auswärts weiterhin schwer: Aus den letzten fünf Road-Games holte es nur einen Punkt (4:5 OT-Niederlage @ECB). Vor allem die Special-Teams fanden noch nicht den Durchschlag, sowohl im Powerplay (12,5%), als auch im Penalty-Killing (66,7%) haben sie Aufholbedarf. Auch diese Paarung findet in der laufenden Saison erstmals statt.

  • H2H AHL: RIT – WSV 8:4

Do, 18.11.2021, 20.30 Uhr: SHC Fassa Falcons – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel
Referees: EGGER, PINIE, Da Pian, De Zordo. | >> PPV-Livestream <<
Der SHC Fassa Falcons und der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel kämpfen um das Ende ihrer jeweiligen Niederlagenserien: Die Italiener haben ihre letzten drei Spiele verloren, die Österreicher sind gar seit fünf Spiele ohne Erfolg – auch in den letzten drei Auswärtsspielen gelang kein Punktgewinn. Beide Teams liegen in der Tabelle im unteren Drittel halten bei 19 Punkten (KEC) bzw. 12 Zähler (FAS). Kitzbühel hat noch keines seiner sechs Spiele in Fassa gewonnen.

  • H2H AHL: FAS – KEC 7:4

Alps Hockey League | 19.11.2021:
Fr, 19.11.2021, 19.25 Uhr: Vienna Capitals Silver – EHC Lustenau
Referees: HLAVATY, WIDMANN, Schweighofer, Voican. | >> PPV-Livestream <<
Im einzigen Freitagsspiel duellieren einander zum zweiten Mal in dieser Saison die Vienna Capitals Silver und der EHC Lustenau. Die auf Rang drei liegenden Vorarlberger haben das erste Saisonduell mit 4:1 gewonnen und können mit ihrem elften Sieg in dieser Spielzeit im Kampf um die Top-6 viel an Luft gewinnen. Die auf dem Tabellenende liegenden Wiener halten erst bei zwei Siegen, erzielten beide auf heimischem Eis.

  • H2H AHL: VCS – EHC 2:3

www.alps.hockey, Pic: EK Zell am See

bet365
To Top
error: Content is protected !!