All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Pustertal kann heute als erstes Team das Playoff-Ticket fixieren!

Leader HC Pustertal Wölfe könnte sich am Samstag im Heimspiel gegen den EC-KAC II als erstes Team fix für das Playoff (-Viertelfinale) qualifizieren. Außerdem wird am Samstag in Canazei, Cortina, Dornbirn, Ljubljana, Salzburg und in Sterzing um Punkte gekämpft. Auch am Sonntag steht in der Mozartstadt ein Match am Programm. Miha Zajc vom HK SZ Olimpija wurde nach seinem dritten Fight in dieser Saison automatisch für zwei Spiele gesperrt.

Sa, 02.02.2019: HK SZ Olimpija vs. HC Gherdeina valgardena.it (Ljubljana, 17:30 Uhr)
Referees: DURCHNER, PODLESNIK, Bedynek, Bergant.

  • Tabellenplatz: HKO 2. | GHE 11.
  • Aktuelle Serie: HKO 4 Erfolge am Stück bzw. GHE 1 Sieg
  • Heim-Performance HKO: 14 Siege (42 Punkte) / 17 Spiele; aktuell: 2 Heimsiege in Serie 
  • Auswärts-Performance GHE: 4 Siege (13 Punkte) / 14 Partien; aktuell: 6 Auswärtspleite am Stück
  • Performance in den letzten fünf Spielen: HKO 4 Siege / 1 Niederlage bzw. GHE 2 Siege / 3 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: HKO vs. GHE: 0:1 (Ergebnisse: 4:3 in Gherdeina)
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 2 Siege HKO bzw. 1 Erfolg GHE
  • HKO ist die Nummer 1 in Unterzahl. Die Slowenen halten bei der Top Penalty Killing % von 88.9. Auch in Punkto Power Play, Fair Play, Scoring Effizienz und Fanzuspruch liegen die grünen Drachen vor den Furies.
  • Der HKO spielte in den letzten Wochen groß auf. Die Slowenen punkteten in den letzten 16 Spielen und feierten dabei 15 Siege.
  • Die Klub-Top-Scorer:
    HKO: Ales Music 40 Punkte (18G/22A)
    GHE: David Roupec 32 Punkte (6G/26A).

Sa, 02.02.2019: Red Bull Hockey Juniors vs. Rittner Buam (Salzburg, 19:15 Uhr)
Referees: LENDL, WALLNER, Marchardt, Rinker.

  • Tabellenplatz: RBJ 4. | RIT 3. >Duell zweier Tabellennachbarn
  • Aktuelle Serie: RBS 6 Erfolge am Stück bzw. RIT 11 Siege in Folge
  • Heim-Performance RBJ: 11 Siege (34 Punkte) / 15 Spiele; aktuell: 2 Heimsiege in Serie 
  • Auswärts-Performance RIT: 10 Siege (29 Punkte) / 16 Partien; aktuell: 6 Auswärtssiege am Stück
  • Performance in den letzten fünf Spielen: RBJ 5 Siege / 0 Niederlagen bzw. RIT 5 Siege / 0 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: RBJ vs. RIT: 0:0 – beide Saisonduelle finden im Februar 2019 statt 
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 1 Sieg RBJ bzw. 8 Erfolge RIT
  • RBJ vs. RIT ist das Duell der Teams der Stunde und der aktuellen Landesmeister: Österreichs Meister gewannen die letzten sechs Spiele, Italiens Meister konnte im Rahmen der Alps Hockey League sogar die letzten elf Spiele für sich entscheiden.
  • Mit RIT rollt die beste Offensive in Salzburg an. Die Südtiroler erzielten bereits 141 Treffer und sind auch in Überzahl die Nummer 1 (PP%: 30.4 bzw. 45 PPG).
  • Die Klub-Top-Scorer:
    RBJ: Oliver Nordberg 47 Punkte (18G/29A)
    RIT: Alex Frei 49 Punkte (26G/23A).

Sa, 02.02.2019: EC Bregenzerwald vs. Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 (Dornbirn, 19:30 Uhr)
Referees: GAMPER, MOSCHEN, Martin, Slaviero.

  • Tabellenplatz: ECB 14. | ASH 6.
  • Aktuelle Serie: ECB 2 Nullnummern am Stück bzw. ASH 5 Siege in Folge
  • Heim-Performance ECB: 5 Siege (16 Punkte) / 15 Spiele; aktuell: 1 Heimniederlage 
  • Auswärts-Performance ASH: 8 Siege (23 Punkte) / 15 Partien; aktuell: 2 Auswärtssiege am Stück
  • Performance in den letzten fünf Spielen: ECB 2 Siege / 3 Niederlagen bzw. ASH 5 Siege / 0 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: ECB vs. ASH: 0:2 (6:2 und 6:1 in Asiago)  
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 2 Siege ECB bzw. 4 Erfolge ASH
  • Alle sechs Duelle dieser beiden Teams brachten einen Erfolg für die gastgebende Mannschaft.
  • Mit Meister Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 kommt am Samstag mit Anthony Bardaro der beste Scorer der Alps Hockey League nach Dornbirn. Der Kanadier hält, wie die beiden VEU-Cracks Dylan Stanley und Robin Soudek, bei 51 Punkten (24G/27A) 
  • Die Klub-Top-Scorer:
    ECB: Daniel Ban 34 Punkte (12G/22A)
    ASH: Anthony Bardaro 51 Punkte (24G/27A).

Sa, 02.02.2019: Wipptal Broncos Weihenstephan vs. Hockey Milano Rossoblu (Sterzing, 19:30 Uhr)
Referees: BENVEGNU, MORI, De Zordo, Piras.

  • Tabellenplatz: WSV 8. | MIL 16.
  • Aktuelle Serie: WSV 4 Siege am Stück bzw. MIL 4 Nullnummern in Folge
  • Heim-Performance WSV: 12 Siege (34 Punkte) / 16 Spiele; aktuell: 3 Heimsiege am Stück 
  • Auswärts-Performance MIL: 1 Sieg (4 Punkte) / 15 Partien; aktuell: 1 Auswärtspleite
  • Performance in den letzten fünf Spielen: WSV 4 Siege / 1 Niederlage bzw. MIL 1 Sieg / 4 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: WSV vs. MIL: 1:1 (5:4 in Milano und 6:2 in Sterzing)  
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 1 Sieg WSV bzw. 1 Triumph MIL
  • Die letzten drei Duelle dieser beiden Teams (inklusive ITA Serie A) brachten einen Erfolg für die gastgebende Mannschaft. Der Liga-Neuling siegte übrigens zuletzt am 04. Dezember 2014 oder vor 1520 Tagen im Rahmen der ITA Serie A in Sterzing. 
  • Brandon McNally von den Wipptal Broncos Weihenstephen hat einen 7-Spiele-Scoring-Streak, er erzielte in diesem Zeitraum 8 Punkte (4G/4A).
  • Die Klub-Top-Scorer:
    WSV: Brandon McNally 43 Punkte (13G/30A)
    MIL: Francis Verreault-Paul 27 Punkte (8G/19A).

Sa, 02.02.2019: HC Pustertal Wölfe vs. EC-KAC II (Bruneck, 20:00 Uhr)
Referees: RUETZ, VIRTA, Bedana, Weiss.

  • Tabellenplatz: PUS 1. | KA2 15.
  • Aktuelle Serie: PUS 1 Niederlage bzw. KA2 3 Nullnummern in Folge
  • Heim-Performance PUS: 16 Siege (48 Punkte) / 17 Spiele; aktuell: 1 Heimniederlage 
  • Auswärts-Performance KA2: 2 Siege (6 Punkte) / 15 Partien; aktuell: 2 Auswärtspleiten
  • Performance in den letzten fünf Spielen: PUS 4 Siege / 1 Niederlage bzw. KA2 1 Sieg / 4 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: PUS vs. KA2: 1:0 (2:7 in Klagenfurt)  
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 4 Siege PUS bzw. 1 Triumph KA2
  • PUS kann am Samstag im Heimspiel gegen KA2 als erstes Team ein Playoff-Viertelfinal-Ticket lösen. Der Leader wäre bereits bei einem Punktegewinn gegen Klagenfurt nicht mehr aus den Top 4 zu verdrängen.
  • Bruneck glich bisher einer Festung: Die Wölfe punkteten 2018/19 in allen 17 Heimspielen (16 Siege). Aber Achtung: KA2 hat schon in Bruneck gewonnen und zwar das erste Duell am 01. Oktober 2016.
  • Die Klub-Top-Scorer:
    PUS: Markus Gander 39 Punkte (22G/17A)
    KA2: Markus Pirmann 25 Punkte (11G/14A).

Sa, 02.02.2019: HC Fassa Falcons vs. HDD SIJ Acroni Jesenice (Canazei, 20:30 Uhr)
Referees: F. GIACOMOZZI, METZINGER, P. Giacomozzi, Miklic.

  • Tabellenplatz: FAS 17. | JES 9.
  • Aktuelle Serie: FAS 12 Niederlagen am Stück bzw. JES 2 Siege in Folge
  • Heim-Performance FAS: 3 Siege (8 Punkte) / 16 Spiele; aktuell: 4 Heimniederlagen am Stück 
  • Auswärts-Performance JES: 7 Erfolge (23 Punkte) / 16 Partien; aktuell: 1 Auswärtssieg
  • Performance in den letzten fünf Spielen: FAS 0 Siege / 5 Niederlage bzw. JES 3 Siege / 2 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: FAS vs. JES: 0:1 (8:5 in Jesenice)  
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 1 Sieg FAS bzw. 4 Erfolge JES
  • FAS schoss bisher die wenigsten Goals (68) und kassierte die zweitmeisten Treffer (160). 
  • JES ist das torgefährlichste Team. Die Slowenen halten bei der Top-Scoring-Effizienz von 12.37% bzw. 132 Toren aus 1067 Tor-Schüssen. Auch in Punkto Power Play, Penalty Killing, Fair Play und Fanzuspruch liegen die „Red Steelers“ vor den Falken. 
  • Die Klub-Top-Scorer:
    FAS: Diego Iori 31 Punkte (12G/19A)
    JES: Tadej Cimzar 45 Punkte (21G/24A).

Sa, 02.02.2019: Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro vs. VEU Feldkirch (Cortina, 20:30 Uhr)
Referees: LEGA, PINIE, Terragni, Vignolo.

  • Tabellenplatz: SGC 10. | VEU 7.
  • Aktuelle Serie: SGC 2 Niederlagen am Stück bzw. VEU 6 Pleiten am Stück 
  • Heim-Performance SGC: 9 Siege (29 Punkte) / 16 Spiele; aktuell: 2 Heimniederlagen am Stück
  • Auswärts-Performance VEU: 10 Erfolge (32 Punkte) / 17 Partien; aktuell: 2 Auswärtspleiten in Serie
  • Performance in den letzten fünf Spielen: SGC 2 Siege / 3 Niederlage bzw. VEU 0 Siege / 5 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: SGC vs. VEU: 0:1 (8:6 in Feldkirch)  
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 2 Siege SGC bzw. 3 Erfolge VEU
  • In allen fünf Duellen dieser beiden Teams siegte am Ende die gastgebende Mannschaft.
  • Mit der VEU Feldkirch kommen am Samstag mit Robin Soudek (51 Punkte – 30G/21A) und Dylan Stanley (51 Punkte – 15G/36A) die besten Scorer der Liga nach Cortina. Soudek erzielte zudem bisher die meisten Treffer (30)
  • Die Klub-Top-Scorer:
    SGC: Riccardo Lacedelli 30 Punkte (17G/13A)
    VEU: Robin Soudek 51 Punkte (30G/21A), Dylan Stanley 51 Punkte (15G/36A)

So, 03.02.2019: Red Bull Hockey Juniors vs. EC-KAC II (Salzburg, 18:30 Uhr)
Referees: LOICHT, PODLESNIK, Kainberger, Legat.

  • Tabellenplatz: RBJ 4. | KA2 15.
  • Aktuelle Serie: RBJ 6 Siege am Stück bzw. KA2 3 Pleiten in Serie 
  • Heim-Performance RBJ: 11 Siege (34 Punkte) / 15 Spiele; aktuell: 2 Heimsiege am Stück 
  • Auswärts-Performance KA2: 2 Erfolge (6 Punkte) / 15 Partien; aktuell: 2 Auswärtspleiten in Serie
  • Performance in den letzten fünf Spielen: RBJ 5 Siege / 0 Niederlagen bzw. KA2 1 Sieg / 4 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: RBJ vs. KA2: 3:0 (0:7 und 3:4 in Klagenfurt und 3:1 in Salzburg)  
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 9 Siege RBJ bzw. 2 Erfolge KA2
  • RBJ gewann die letzten fünf Duelle mit KA2.
  • KA2  kassierte bisher die meisten Gegentreffer (161).
  • Die Klub-Top-Scorer:
    RBJ: Oliver Nordberg 47 Punkte (18G/29A)
    KA2: Markus Pirmann 25 Punkte (11G/14A).

www.erstebankliga.at, Pic: Optic rapid

To Top
error: Content is protected !!