All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: RB Salzburg Juniors fixieren ihren Kader mit 5 Skandinaviern!

Der finale Kader der Red Bull Hockey Juniors für die dritte Alps Hockey League Saison nimmt weiter Form an: Das Farmteam verstärkt sich mit den finnischen Spielern Jesper Kokkila (19 Jahre) und Valtteri Meisaari (19) in der Abwehr und mit Leevi Laakso (20) im Tor. Die beiden schwedischen Stürmer Oliver Nordberg (20) und Casper Evertsson (20) sollen im Angriff für zusätzliche Tore sorgen.

Oliver Nordberg und Caspar Evertsson durchliefen bis zur Saison 2016/17 gemeinsam die Nachwuchsteams von Brynäs IF. Letztgenannter scorte in der abgelaufenen Spielzeit für Södertälje SK, mit denen er das Achtelfinale erreichte, in der schwedischen U20 Liga SuperElit. Mit insgesamt 56 Punkten (19 Tore und 37 Assists) in 47 Spielen schloss der 1,89 Meter große Stürmer die Saison ex aequo als zweitbester Ligascorer ab. Ebenfalls in seiner Vita steht ein Einsatz mit dem Profiteam von Södertälje in der zweithöchsten schwedischen Spielklasse Allsvenskan. Sein schwedischer Landsmann spielte indes weiterhin für Brynäs IF und erreichte das SuperElit-Viertelfinale. Der 1,79 Meter große Stürmer beendete die Saison mit insgesamt 49 Punkten (15 Tore, 34 Assists) in 41 Spielen, durfte dabei in vier SHL-Playoff-Spielen mit Brynäs IF erste Profierfahrungen sammeln.

Die Verteidigung der Juniors verstärken die beiden kräftigen Finnen Jesper Kokkila und Valtteri Meisaari. Der 1,82 Meter große Jesper Kokkila wechselt nach zwei USHL-Saisonen (USA) mit den Chicago Steel zurück nach Europa. In der Saison 2016/17 gewann er den USHL Clark Cup mit Chicago, in der abgelaufenen Saison war im Viertelfinale Schluss. Für den 1,89 Meter großen Valtteri Meisaari sind die Red Bulls die erste Station außerhalb seines Heimatlandes. Bei Kärpät aufgewachsen, spielte er letzte Saison mit SaIPa in der finnischen U20 Jr. A SM-Liiga.

Ebenfalls aus Finnland wechselt der Torhüter Leevi Laakso nach Salzburg. Der 20-Jährige, der bei KaIPa sein Handwerk erlernt hat, bringt seine Erfahrung aus 18 Spielen mit Hermes in Finnlands zweithöchster Profispielklasse Mestis mit zu den Red Bull Hockey Juniors. 2015/16 wurde er mit Finnland U18 Weltmeister. Für ihn ist es ebenfalls die erste Auslandsstation.

Helmut de Raaf, Director of Development, hat die Kaderplanung somit fast abgeschlossen: “Unser Kader besteht wie im letzten Jahr zum Großteil aus österreichischen und deutschen Spielern, die wir für unsere beiden Profiteams in Salzburg und München weiterentwickeln wollen. Für mehr Kadertiefe suchten wir starke junge Spieler, die auch eine tragende Rolle spielen können. Im Zuge unsere Vorstellung von Ausbildung soll die Verantwortung im Team nicht von wenigen älteren Spielern getragen werden, sondern gleichmäßig auf alle gleichaltrigen Spieler verteilt sein.“ Im Zuge der Pre-Season beobachten Helmut de Raaf und das neue Trainerduo Levijoki/Müffeler noch den ein oder anderen Try-Out-Spieler. Try-Out-Stürmer Alwin Schuster hat indes einen neuen Verein gefunden und verlässt die Juniors – wir wünschen alles Gute für den weiteren sportlichen Weg.

Juniors 2017/18 – Ein Dankeschön und alles Gute für die Zukunft
Mit Christof Wappis, Dario Winkler (beide EC Red Bull Salzburg), Daniel Wachter (HC Innsbruck), Daniel Fießinger, Hagen Kaisler, Emil Quaas, Tobias Eder (alle EHC Red Bull München), Samuel Soramies (Adler Mannheim), Niklas Postel (Krefeld Pinguine) und Maximilian Egger (EC Die Adler Kitzbühel) haben zehn Spieler erste Profiverträge in der EBEL, DEL und AHL unterschrieben. Während der finnische Verteidiger Ilmari Karhapää zurück in die Heimat (Jokerit Helsinki U20) wechselt, wünschen die Red Bulls an dieser Stelle Nico Strodel, Jan Blüml, Alexander Lahoda, Pascal Grosse, Patrik Kittinger, Victor Östling und Lukas Kainz alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren sportlichen und privaten Weg. Ebenfalls verlässt mit Marco Waldnig ein langjährig dienender Physiotherapeut (erste Saison 2010/11) den EC Red Bull Salzburg, bleibt aber in der Familie. Der 29-Jährige behandelt ab sofort die Profis beim dreifachen DEL-Meister EHC Red Bull München.

www.redbulls.com, Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

To Top
error: Content is protected !!