All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Ritten beendet Pustertaler Rekord-Siegesserie

Die Rittner Buam beenden den Rekordlauf des HC Pustertal. Nach 17 Siegen in Serie, müssen die Wölfe die erste Niederlage dieser Saison hinnehmen.

29.11.2018 Red Bull Hockey Juniors – Wipptal Broncos Weihenstephan 4:3 OT (0:0, 1:1, 2:2, 1:0)
Referees: GAMPER, STRASSER; Kainberger, Oberhuber

Beide Teams starteten vorsichtig in die Begegnung und ließen nicht viele Chancen der Gegner zu. Die Gäste hatten in zwei Überzahlspielen Chancen, aber Nicolas Wieser hielt die Null für sein Team. Danach kamen die Juniors besser in die Begegnung, ebenfalls ohne Erfolg. Der erste Abschnitt endete torlos. Im zweiten Abschnitt eröffnete Klöckl das Scoring für die Gastgeber. In der 32. Minute gelang es den Broncos ein Poerplay zu verwerten. Kyle sorgte für den Ausgleich. Im letzten Abschnitt eroberte Jure Sotlar die erste Führüng für die Gäste. Aber Klöckl schlug zurück und brachte mit seinem zweiten Treffer den erneuten Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Ende schnappten sich Red Bull Hockey Juniors die Führung zurück. Evertsson zeichnete verantwortlich. Sechs Sekunden vor dem Ende schoss Sotlar sein Team doch noch in die Verlängerung. Dort sicherte Christof Wappis die zwei Punkte für Salzburg.

Goals RBJ: 1:0 Klöckl (24. Wappis- Evertsson), 2:2 Klöckl (46. Evertsson-Wappis), 3:2 Evertsson (56. Kokkila- Wappis), 4:3 Wappis (Zündel- Evertsson)

Goals WSV: 1:1 Just (32./pp1 Hackhofer- Oberdorfer), 1:2 Sotlar (42. McNally- Maffia), 3:3 Sotlar (60./pp. Hofer- McNally),

29.11.2018 HC Fassa Falcons – S.G. Cortina Hafro 3:4 (0:2; 2:1; 1:1)
Referees: BAJT, OFNER; Mantovani, Rigoni

Der HC Fassa Falcons lud S.G. Cortina zu einem spannenden Spiel. Nach fünf Minuten schlug Nick Bruneteau in Überzahl zu. Noch im ersten Abschnitt konnte Riccardo Lacedelli durch einen Rebound verdoppeln. Im zweiten Abschnitt schalteten die Falcons einen Gang höher. Nach nur 22 gespielten Sekunden nach dem Seitenwechsel, überlistete Diego Iori De Filippo. Beflügelt durch den Treffer legten die Hausherren kräftig nach. Chad Bresciani sorgte schließlich nach einer Einzelaktion für den Ausgleich. Cortina riss das Spiel wieder an sich. Riccardo Lacedlli scheiterte zwar erst noch an der Stange, dann gelang es aber Mathieu Ayotte die Führung mit einem wrap-around zurückzuerobern. Im letzten Abschnitt scheiterten die Falcons an der Latte. Cortina agierte effektiver und Andrea Moser erzielte das vierte Tor für sein Team. Die Falcons machten in den letzten Minuten noch einmal Druck. Kar Östman verkürzte auf 3:4, der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen.

Goals FAS: 1:2 Diego Iori (20:22/Gran); 2:2 Chad Bresciani (25:16); 3:4 Karl Östman (58:30/PP1/Castlunger-Bresciani);

Goals COR: 0:1 Nick Bruneteau (05:19/PP1/R.Lacedelli-Trecapelli); 0:2 Riccardo Lacedelli (13:53/F.Lacedelli-Di Diomete); 2:3 Mathieu Ayotte (39:10); 2:4 Andrea Moser (57:29/PP1/F.Adami-M.Zanatta);

29.11.2018 Rittner Buam – HC Pustertal Wölfe 5:2 (0:0; 3:2; 2:0)
Referees: MOSCHEN, STEFENELLI, De Zordo, Piras

Die Gäste aus Bruneck hätten Geschichte schreiben können: Mit einem Sieg hätten sie nämlich die längste Siegesserie der AHL aufgestellt. Beide Mannschaften begannen eher zögerlich. In der achten Minute wäre den Hausherren ein Blackout vom Ex-HCP-Goalie Thomas Tragust teuer zu stehen gekommen, Imants Lescovs warf sich aber gerade noch in den Schuss und verhinderte den Treffer. Danach war der Italienmeister gleich vier Mal in Überzahl, doch Julian Kostner, Ivan Tauferer und Lutz bissen sich an Furlong die Zähne aus. Gleich zu Beginn des Mitteldrittels war Ritten einmal mehr für zwei Minuten in Überzahl. Diesmal nutzte Ritten das Powerplay eiskalt aus: Thomas Spinell bediente Henrik Eriksson mit einem Zuckerpass, der nur mehr zum 1:0 einschieben musste. Die „Buam“ erhöhten den Druck. Neuzugang Jerofejevs hatte das Auge für Alex Frei, der Furlong aus zentraler Position zum zweiten Mal das Nachsehen gab. Die Hausherren blieben am Drücker und in der 35. Minute war es wieder Frei, der das Ergebnis auf 3:0 schraubte. Nur 73 Sekunden später gelang dem Tabellenführer der Anschlusstreffer mit Alex De Lorenzo Meo. Kurz vor der zweiten Drittelpause machten es die „Wölfe“ wieder richtig spannend, als Felix Brunner im Getümmel zum 2:3 einschob. Im Schlussdrittel machte Ritten den Sack endgültig zu: Als die „Buam“ einen Penalty zugesprochen bekamen, war es Andreas Lutz, der cool blieb und Furlong zwischen den Beinschonern zum 4:2 bezwang. Der HCP warf in Folge alles nach vorne, jedoch war bei der Rittner Defensive stets Endstation. Nachdem Furlong für einen sechsten Feldspieler Platz machte, war es Julian Kostner, der 57 Sekunden vor der Schlusssirene ins leere Tor zum 5:2-Endstand einnetzte. Damit wurde die 17 Spiele andauernde Siegesserie Der Wölfe beendet.

Goals RIT: 1:0 Johan Eriksson (22:36/PP1/Sislannikovs-T.Spinell); 2:0 Alex Frei (27:09/Jerofejevs-M.Spinell); 3:0 Alex Frei (34:11/Tudin-Eisath); 4:2 Andreas Lutz (45:22/PS); 5:2 Julian Kostner (59:03/EN/M.Spinell-Lutz);

Goals PUS: 3:1 Alex De Lorenzo Meo (35:24/SH1); 3:2 Thomas Erlacher (38:46/Piroso-Corbett);

29.11.2018 HC Gherdeina valgardena.it – Hockey Milano Rossoblu 4:0 (2:0; 1:0; 1:0)
Referees: LEGA, RUETZ, Basso, Bedana

Gherdeina startete besser in die Begegnung und konnte nach einigen Chancen auch die Führung übernehmen. Eine schöne Kombination von Samuel Moroder und David Galassiti brachte das 1:0. Mailand wurde durch Brace gefährlich aber Gherdeina verdoppelte durch Ivan Demetz. Im zweiten Abschnitt zeigte Mailand eine Reaktion und konnte mehr Chancen erspielen. Derek Eastman war es aber, der das 3:0 für die Hausherren schoss. Goalie Pietila auf der anderen Seite ließ nichts durch. Im dritten Abschnitt versuchte Mailand ins Spiel zurückzukommen. Joel Brugnoli brachte aber mit dem 4:0 in der 53. Minute die Entscheidung. Pietila feierte seinen ersten shutout in dieser Saison.

Goals GHE: 1:0 David Galassiti (08:07/Moroder-Lundstrom); 2:0 Ivan Demetz (14:42/Pitschieler-Roupec); 3:0 Derek Eastman (29:01/Roupec-I.Demetz); 4:0 Joel Brugnoli (53:44/Galassiti-Moroder);

www.erstebankliga.at , Bild: Max Pattis

To Top
error: Content is protected !!