All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Salzburg Juniors mit zwei Niederlagen gegen gegen deutsche Teams

Zwei Tage nach der 6:3-Niederlage gegen die DEL2 Mannschaft EC Bad Nauheim empfingen die Red Bull Hockey Juniors die Starbulls Rosenheim (Eishockey Oberliga) in der Eisarena Salzburg zum letzten Vorbereitungsspiel für die am 15. September 2018 beginnende dritte Alps Hockey League Saison. Die Juniors mussten sich am Ende mit 6:1 geschlagen geben.

Ohne großes Abtasten begannen beide Teams von Beginn an ein hohes Tempo zu spielen. Die ersten guten Chancen verzeichneten die Gäste aus Bayern im Überzahlspiel nach knapp fünf Minuten. Red Bulls Torhüter Nico Wieser war jedoch auf dem Posten. Kurz darauf vergab der Schwede Caspar Evertsson im Powerplay die Chance auf die Führung – sein Schuss verfehlte das Tor nur hauchdünn. Nach 17. Spielminuten war der Torbann gebrochen, als die Gäste ihre zweites Überzahlspiel zur 1:0-Führung nutzen. Zwei Minuten vor Schluss verwerteten die Gäste ein Solo zur 2:0-Pausenführung.

Viel Energie brachten die Red Bulls zu Beginn des zweiten Abschnitts auf das Eis und schnürten Rosenheim phasenweise in der eigenen Zone ein. Zu einem untypischen Zeitpunkt nahm der Starbulls-Trainer nach rund 30. Spielminuten ein Time-Out, um seiner Mannschaft Luft zum Atmen zu verschaffen. Als sich Verteidiger Lucas Birnbaum in der 36. Minute in einen Konter mit einschaltete, halbierten die Juniors den Spielstand und kamen zu ihrem ersten Tagestreffer. Das Zuspiel kam von Samuel Witting und Maxi Rebernig. Trotz viel Druck und weiteren Chancen für die Gastgeber ging es mit der knappen Führung für Rosenheim in die zweite Pause.

Mit eine riesen Parade von Nico Wieser startete der letzte Schlussabschnitt, wo man sich auch mit vereinten Kräften gegen einen weiteren Verlusttreffer wehrte. Doch zu abgeklärt agierten nun die erneut zu Kräften gekommenen Gäste aus der Oberliga: innerhalb von knapp acht Minuten erhöhte man zur komfortablen 5:1-Führung. Bei ein, zwei guten Torchancen der Red Bulls agierte Torhüter Luca Endres glänzend und musste sich so nur einmal geschlagen geben. Kurz vor dem Ende traf Dusan Frosch mit seinem zweiten Tagestreffer zum 6:1-Endstand.

Am Samstag, 15. September beginnt die dritte Alps Hockey League Saison. Die Red Bull Hockey Juniors empfangen dabei keinen Geringeren als den amtierenden Meister Migross Supermercati Asiago Hockey zum Auftaktspiel in der Eisarena Salzburg (19.15 Uhr).

Head Coach Teemu Levijoki: „Heute gab es viele Spielsituationen, die das Spiel zu unseren Gunsten hätte entscheiden können. Wir haben eine junge Mannschaft, bei der viele Spieler noch das Denken aus dem Junioren-Eishockey im Kopf haben. Das wird unsere Aufgabe sein, schnellstmöglich aus den Köpfen zu bringen, wenn wir gegen gestandene Profis bestehen wollen.“

EC Bad Nauheim – Red Bull Hockey Juniors | 6:3 (3:0, 1:1, 2:2)
Tore: Witting (29.), Birnbaum (48./PP), Predan (55.)

Red Bull Hockey Juniors – Starbulls Rosenheim | 1:6 (0:2, 1:0, 0:4)
Tor: Birnbaum (36.)

www.redbulls.com

To Top
error: Content is protected !!