All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-VF: Asiago, Cortina, Jesenice und Zell am See legen vor!

Der EK Die Zeller Eisbären und S.G. Cortina Hafro haben zum Auftakt der „best-of-five“-Viertelfinalserien in der Alps Hockey League mit Auswärtssiegen für eine Überraschung gesorgt. Zell am See gewann das Österreicher-Duell in Lustenau dank eines starken zweiten Abschnitts, Cortina triumphierte in Ritten dank 46 Saves von Marco De Filippo.

Problemlos verlief hingegen der Auftakt für den HDD SIJ Acroni Jesenice und Migross Supermercati Asiago Hockey: Die Slowenen feierten gegen den HC Gherdeina valgardena.it einen 4:0-Shutout-Sieg, während die Italiener nach dem ersten Abschnitt aufdrehten und die Wipptal Broncos Weihenstephan mit 8:2 besiegten.

“Eisbären” spielen überragendes Mitteldrittel
Der EK Die Zeller Eisbären hat den Schwung aus den Pre-Playoffs auch in das Viertelfinale mitgenommen – und zum Auftakt der Österreich-Serie beim EHC Lustenau einen 3:2-Sieg gefeiert. Nachdem Remy Giftopoulos (11.) die Vorarlberger in Führung brachte, drehten die Salzburger das Spiel mit einem fulminanten Mitteldrittel: Henrik Neubauer (26.) glich aus, Philip Putnik (32.) traf zur Führung und zehn Sekunden vor der zweiten Unterbrechung verdoppelte Frederik Widen. Elilas Wallenta (52.) gelang zwar noch der Anschlusstreffer – aber EKZ-Goalie Max Zimmermann ließ mit insgesamt 29 Saves keinen weiteren Gegentreffer mehr zu und sicherte dem Außenseiter den Auftaktsieg. Für die „Eisbären“ war es der erste Saisonsieg über Lustenau.

Auch Cortina eröffnet mit Auswärtssieg
Mit S.G. Cortina Hafro hat auch ein zweites schwächer gesetztes Team am Auftaktspieltag der Viertelfinal-Serien in der Alps Hockey League einen Erfolg gefeiert. Die Ampezzani verbuchten bei den Rittner Buam einen 4:2-Erfolg. Nachdem die Südtiroler ihr erstes Powerplay zur Führung durch Kevin Fink (20./PP1) nutzten, glich Tomaso Alvera (37.) im Mitteldrittel aus. Der Start in den finalen Abschnitt gehörte den Gästen, die sich dank Tore von Mikael Johansson (42.) und Luca Zanatta (49.) entscheidend absetzten. Marco De Filippo war mit 46 Saves ein wichtiger Faktor im Spiel von Cortina.

Keine Probleme für top-gesetztes Duo
Das für die Playoffs 2022 top-gesetzte Duo Migross Supermercati Asiago Hockey und HDD SIJ Acroni Jesenice ist mit einem klaren Sieg in die Postseason gestartet. Die Italiener hatten allerdings mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen: Nach dem ersten Drittel sah sich die Mannschaft von Head Coach Tom Barrasso mit einem 0:2-Rückstand konfrontiert, der erst 18-jährige Leonhard Hasler und Alex Zecchetto trafen. Im Mitteldrittel schaffte Asiago die Wende, verkürzte gleich nach Wiederbeginn – und drehte etwa zur Hälfte des Spiels mit drei Toren binnen 107 Sekunden die Partie. Anthony Salinitri verbuchte am Ende des 8:2-Kantersieges vier Tore.

Jesenice blieb indes ohne Gegentor, besiegte den HC Gherdeina valgardena.it mit 4:0. Schon im Startdrittel waren die Slowenen deutlich präsenter, gingen durch Eetu Elo aber erst 18 Sekunden vor der ersten Pause in Führung. Im weiteren Verlauf fanden die Südtiroler zwar mehr Chancen vor, die Tore machte aber das Heimteam, das mit Elo (1G|2A) und Eric Pance (1G|2A) zwei überragende Spieler in seinen Reihen hatte. Goalie Oscar Froberg stoppte 29 Saves und verbuchte sein drittes Shutout in dieser Saison.

Alps Hockey League | 15.03.2022 | Viertelfinale 1:
HDD SIJ Acroni Jesenice – HC Gherdeina valgardena.it 4:0 (1:0, 1:0, 2:0) | Details
Referees: HLAVATY, REZEK, Snoj, Weiss. | Zuschauer: 747
Stand in der „best-of-five”-Serie: 1:0
Goals JES: Elo (20./PP1), Pance (29.), Viikila (41.), Sotlar (48.)

EHC Lustenau – EK Die Zeller Eisbären 2:3 (1:0, 0:3, 1:0) | Details
Referees: HOLZER, RUETZ, Kainberger, Wimmler. | Zuschauer: 742
Stand in der „best-of-five”-Serie: 0:1
Goal EHC: Giftopoulos (11.), Wallenta (52.)
Goals EKZ: Neubauer (26.), Putnik (32.), Widen (40./PP1)

Rittner Buam – S.G. Cortina Hafro 2:4 (1:0, 0:1, 1:3) | Details
Referees: HUBER, LAZZERI, Cristeli, Eisl. | Zuschauer: 345
Stand in der „best-of-five”-Serie: 0:1
Goals RIT: Fink (20./PP1), Sailio (51.)
Goals COR: Alvera (37.), Johansson (42., 60./EN), Zanatta (49.)

Migross Supermercati Asiago Hockey – Wipptal Broncos Weihenstephan 8:2 (0:2, 4:0, 4:0) | Details
Referees: BAJT, MOSCHEN, Arlic, De Zordo. | Zuschauer: 250
Stand in der „best-of-five”-Serie: 1:0
Goals ASH: Finoro (23.), Salinitri (33., 34., 52./PP1, 57./PP1), Marchetti (35.), Miglioranzi (42.), Zampierie (60.)
Goals WSV: Hasler (11.), Zecchetto (16.)

www.alps.hockey, Pic: EK Zell am See

bet365
To Top
error: Content is protected !!