AlpsHL

AlpsHL: Zeller Eisbären schließen ihre Kaderplanung ab!

Mit dem gebürtigen Wiener Josef Flick komplettieren die Zeller Eisbären ihre Kaderplanung für die kommende Saison. Der junge Wiener kommt im Zuge der Kooperation mit den Capitals in die Bergstadt.

Mit dem 187cm großen und 96kg schweren Josef „Pepi“ Flick verpflichten die Zeller Eisbären einen mit Gardemaßen ausgestatteten jungen Verteidiger aus der Bundeshauptstadt. In der Saison 2022/23 konnte Flick mit den Caps den Grunddurchgang in der U20 Bundesliga gewinnen, musste sich dann aber mit der Bronze Medaille begnügen. In der letzten Saison stand Flick in der Internationalen U20i Bundesliga am Eis und konnte die Saison mit 31 Punkten aus 26 Spielen, als Punktbester Verteidiger der gesamten Liga beenden. Zudem kam er viermal für die spusu Vienna Capitals in der win2day Ice Hockey League zum Einsatz. In der kommenden Saison wird Flick via Kooperationsvertrag fix in den Pinzgau übersiedeln und versuchen in der Defense der Eisbären den nächsten Schritt in seiner Karriere zu setzten.

WERDEGANG
Josef Flick wurde am 19. Juni 2005 in Krems an der Donau geboren. Über den UEC Krems kam er zum Eishockey, ehe er bereits mit 7 Jahren zu den Vienna Tigers wechselte. Bei den Tigers durchlief er die gesamte Nachwuchsabteilung bis hin zur U14, ehe er mit 15 Jahren in die Organisation der spusu Vienna Capitals wechselte. Für die Hauptstädter räumte er bis zuletzt in diversen U-Mannschaften vor dem Tor auf. Die Bronzemedaille in der U20 Bundesliga 2023 zählt bisher zu seinen größten sportlichen Erfolgen. Josef Flick gilt als eines der größten Verteidiger Prospects seines Jahrgangs. In der letzten Saison feierte der gebürtige Kremser sein Profidebüt in der ICEHL.

DATEN CHECK
Josef kam heuer in 32 Austria U20i Partien auf 9 Tore und 24 Assists. Im Schnitt stand der Verteidiger in der Saison 2023/24 24:11 Minuten pro Partie am Eis. Zudem kam er für die Vienna Capitals in vier ICE Hockey League Partien zum Einsatz. Sein Profidebüt feierte er am 02. Februar 2024 in Fehervar.

 

Josef Flick: „Ich habe mich für Zell am See entschieden, da es der perfekte Ort für mich ist, mein Spiel auf das nächste Level zu bringen und mich sportlich optimal weiterzuentwickeln. Das professionelle Umfeld und die Betreuung tragen einen großen Teil dazu bei. Für die kommende Saison wünsche ich mir, mich bestmöglich in die Mannschaft der Eisbären einzugliedern und gemeinsam eine erfolgreiche Saison zu spielen.”

 

Fixierter Kader 2024/25: 

Tor: (3)

#30 Max Zimmermann (AUT/EK Zeller Eisbären), #31 Alois Schultes (AUT/EK Zeller Eisbären), #65 Ralf Kropiunig (AUT/EC Klagenfurter AC);

Verteidiger: (8)

#4 Philipp Mair (AUT/EK Zeller Eisbären), #11 Josef Flick (AUT/Vienna Capitals), #16 Bernhard Fechtig (AUT/EK Zeller Eisbären), #19 Tyler Cuma (AUT,CAN/EK Zeller Eisbären), #41 Mario Altmann (AUT/EK Zeller Eisbären), #59 Max Egger (AUT/EK Zeller Eisbären), #60 Timo Pallierer (AUT/Vienna Capitals), #97 Fredrik Widen (SWE/EK Zeller Eisbären),

Stürmer: (14)  

#6 Alexander Lahoda (AUT/EK Zeller Eisbären), #8 Felix Koschek (AUT/Vienna Capitals), #10 Fabio Artner (AUT/EK Zeller Eisbären), #11 Daniel Ban (AUT/EK Zeller Eisbären), #23 Christian Jennes (AUT/EK Zeller Eisbären), #25 Hubert Berger (GER/EHÖ/EK Zeller Eisbären), #29 Philip Putnik (AUT/EK Zeller Eisbären), #40 Nick Huard (CAN/EK Zeller Eisbären), #69 Leon Widhalm (AUT/Vienna Capitals), #70 Matt McLeod (CAN/Belfast Giants), #75 Max Wilfan (AUT/EHC Lustenau), #77 Max Stiegler (AUT/Vienna Capitals), #87 Tobias Piuk (AUT/EC Klagenfurter AC), #93 Robin Johansson (SWE/Fredrikshavn);

Trainer(3)

Headcoach Marcel Rodman (SLO/Villacher SV), Assistant Coach Christoph Frank (AUT/EK Zeller Eisbären), Goaliecoach Moritz Mayer (AUT/EK Zeller Eisbären);

Staff (5)

 Equipment Manager Thomas Grabmayr (AUT/EK Zeller Eisbären), Equipment Manager Anton Arnold (AUT/EK Zeller Eisbären), Physiotherapeut Gerald Huber (AUT/EK Zeller Eisbären), Physiotherapeut Andreas Lausch (AUT/EK Zeller Eisbären), Heilmasseurin Claudia Hoidn (AUT/EK Zeller Eisbären);

fixierte Abgänge: (10)

#2 Ivan Altuhov (DOM/Karriereende), #5 Jacob Pfeffer (AUT/Graz99ers), #8 Clemens Paulweber (AUT/HC Kufstein), #27 Tobias Dinhopel (AUT/Karriereende), #39 Tomi Wilenius (FIN/Saale Bulls), #66 Adis Alagic (AUT/unbekannt), #72 Neal Unterluggauer (AUT/unbekannt), #75 Bene Wohlfahrt (AUT/unbekannt), #77 Janne Seppänen (FIN/unbekannt), #96 Niki Hartl (AUT/Vienna Capitals);

ek-zellereisbaeren.at , Bild: EK Zell am See

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!