All for Joomla All for Webmasters
CHL

CHL: Eisbären Berlin unterliegen zum Auftakt Brno

Mit 2:3 unterlagen die Eisbären Berlin vor 3030 Zuschauern im Wellbelchpalast, auch dem tschechischen Meister HC Kometa Brno.

Das erste Drittel bot alles, was ein Eishockeyspiel ausmacht, harte Zweikämpfe, Strafzeiten auf beiden Seiten und gute Paraden der Torhüter. Nur Tore wollten nicht fallen, was nicht zuletzt daran lag, dass sich beide Teams sehr gut neutralisierten.

Im MItteldrittel kamen die Kometen aus Brno besser ins Spiel und brachten ihre gut 200 mitgereisten Fans zum jubeln. Martin Docekal in der 25. und Jan Hruska in der 31. Spielminute brachten die Gäste auf eine komfortable zwei-Tore Führung. Und der tschechische Meister legte noch noch, in der 36. Minute war Plasekl der auf 3 zu 0 aus Sicht der Gäste erhöhte. Die Berliner wirkten zwar etwas angeknockt, probierten aber ein ums andere Mal ihrerseits zum Torerfolg zu kommen. Es waren noch 12 Sekunden im zweiten Drittel zu spielen, da überwandt Martin Buchwieser den tschechischen Torsteher Langhamer und verkürzte auf 1:3. So ging es in die zweite Pause.

Im letzten Drittel versuchten die Hausherren noch einmal heran zu kommen, doch mehr als das Anschlusstor zum 2:3 wollten ihnen nicht gelingen. 2:15 Minuten vor dem Ende nahm Chef-Coach Clement Jodion Franzreb vom Eis, doch dies nutzte nichts mehr. So gehen die Eisbären punktlos aus dem ersten CHL-Wochenende.

www.eisbaeren.de, Photo: GEPA pictures/ City-Press 

To Top
error: Content is protected !!