CHL

CHL: Revolutionäre Regeländerung in der Champions Hockey League!

Die Champions Hockey League (CHL) geht nicht nur mit einem neuen Format in die bevorstehende Spielzeit, sie hat auch ihr Regelwerk umgekrempelt. Die Änderungen sollen für mehr Spannung sorgen.

Betroffen davon ist die 2-Minutenstrafe, die nun voll abgesessen werden muss. Auch ein Torerfolg der sich in nummerischer Überlegenheit befindenden Mannschaft ändert dabei nichts. Die 2-Minutenstrafe wird nun dann „vorzeitig“ beendet, sollte das „shorthanded“ Team einen Treffer erzielen.

Zusätzlich ändert sich die Regelauslegung bei „angezeigter Strafe“. Wird hier ein Tor erzielt, geht es danach dennoch ins Powerplay bzw. ins Penaltykilling. CHL-Geschäftsführer Martin Baumann gegenüber sportnews.bz: „Wir haben drei einfache, aber effiziente Änderungen eingeführt, die großes Potenzial haben, dem Spiel zusätzliche Spannung zu verleihen.“

hockey-news.info , Bild: GEPA pictures/ Gintare Karpaviciute

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!