All for Joomla All for Webmasters
Adler Mannheim

DEL: Die Adler Mannheim verpflichten Stürmer aus China!

Die Adler Mannheim sind noch einmal auf dem Spielermarkt aktiv geworden und haben ihre Offensivabteilung mit Sean Collins verstärkt. Der 32-jährige Kanadier stand im laufenden Wettbewerb für Kunlun Red Star aus der multinationalen KHL auf dem Eis und unterzeichnet nun bei den Adlern einen Vertrag bis Saisonende.

Mit 115 Scorerpunkten (51 Tore / 64 Vorlagen) in 60 Partien hatte Collins 2007/08 gerade die Manitoba Junior Hockey League aufgemischt, als der damals 19-Jährige bei der alljährlichen Talentziehung von den Columbus Blue Jackets in der siebten Runde an Position 187 ausgewählt wurde. Nach dem NHL-Draft verbrachte Collins die folgenden vier Spielzeiten an der Cornell Universität, für die er 136 NCAA-Spiele bestritt und dabei 30 Tore sowie 27 Vorlagen verbuchte.

Zur Saison 2012/13 unterzeichnete Collins sein erstes Arbeitspapier bei den Columbus Blue Jackets. Aufgrund des Lockouts absolvierte der Linksschütze die erste Saisonhälfte jedoch im Farmteam, ehe er im Februar 2013 sein NHL-Debüt feierte. In den darauffolgenden zwei Spielzeiten gelang es dem Kanadier nicht, sich in der besten Eishockeyliga der Welt durchzusetzen und kam überwiegend für die Springfield Falcons in der AHL zum Einsatz.

2015 suchte der 1,91 Meter große und 86 Kilogramm schwere Angreifer eine neue sportliche Herausforderung und wechselte zu den Washington Capitals. Doch auch in Amerikas Hauptstadt konnte er sich nicht im NHL-Kader etablieren, weshalb ihn die Caps ins Farmteam nach Hershey schickten. Im Sommer 2016 zog es Collins in die KHL. Für Kunlun und HK Sotchi sammelte Collins in insgesamt 268 Spielen 125 Scorerpunkte (51 Treffer / 74 Assists).

„Sean ist ein solider Spieler, der über viel Erfahrung verfügt“, so Sportmanager Jan-Axel Alavaara über den 32-jährigen Kanadier. „Mit seiner Flexibilität können wir ihn in allen Situationen und Positionen einsetzen. Er hat in den vergangenen Jahren konstant gute Leistungen gezeigt. Wir sind überzeugt, dass er uns in unserer aktuellen Situation auf Anhieb helfen wird.“

Collins, der bei den Adlern die Rückennummer 81 erhält, wird am Dienstagabend in Mannheim eintreffen und sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben. Fallen die zwei obligatorischen PCR-Tests negativ aus, könnte Collins am Montag, den 08. März, im Spitzenspiel gegen den EHC Red Bull München erstmals das Adler-Trikot überstreifen.

www.adler-mannheim.de, Pic: Von Lisa Gansky from New York, NY, USA – IMG_6556, CC BY-SA 2.0

To Top
error: Content is protected !!