All for Joomla All for Webmasters
DEL

DEL: Nach Lebensrettung am Eis – leichte Entwarnung bei Panther Christoph Ullmann!

In der 34. Minute stockte allen Zuschauern der Partie der Augsburger Panther bei der Düsseldorfer EG im Playoff-Viertelfinale der Atem. Nach einem späten Bandencheck seines Gegenspielers John Henrion knallte Christoph Ullmann mit voller Wucht in die Bande und anschließend auf das Eis, ehe er minutenlang regungslos liegen blieb.

Der Pantherstürmer hatte bei diesem Foul die Zunge verschluckt und wurde bewusstlos. Der herbeieilende Mannschaftsarzt der DEG, Ulf Blecker, erkannte den Ernst der Lage und konnte erste und lebensrettende Hilfe leisten.

Christoph Ullmann wurde für weitere Untersuchungen umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er zur Beobachtung auch die Nacht verbrachte. Noch über den ganzen Samstag erstreckten sich eingehende medizinische Tests. Mittlerweile kann aber vorsichtige Entwarnung gegeben werden. Ullman zog sich allerdings eine Gehirnerschütterung zu und wird den Panther bis auf Weiteres fehlen. Weitere Untersuchungen stehen ab nächster Woche in Augsburg auf dem Plan.

Pantherstürmer Christoph Ullmann: „Ich bedanke mich in erster Linie bei Ulf Blecker, der mich hervorragend erstversorgt hat. Natürlich gilt mein Dank aber auch allen Pantherfans und Eishockeyanhängern aus ganz Deutschland, über deren Genesungswünsche ich mich sehr gefreut habe. Nun wünsche ich mir nichts mehr, als dass wir es morgen schaffen, mit einem Heimsieg ins Halbfinale einzuziehen. Ich drücke dem Team die Daumen und bin überzeugt, dass wir Spiel 7 mit der Unterstützung unserer Fans für uns entscheiden.“

www.aev-panther.de, Photo: GEPA pictures/ Marcel Engelbrecht

To Top
error: Content is protected !!