All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Caps holen sich Matchpuck: Die Stimmen nach der Partie:

Die spusu Vienna Capitals gewinnt gegen EC Red Bull Salzburg nach Overtime mit 2:1. Alle Stimmen zur Partie powered by Sky Sport Austria HD.

Dave Cameron (Head Coach spusu Vienna Capitals):
…über das Spiel: „Es war wieder ganz spannend. Das sind zwei so ausgeglichene Mannschaften und heute hatten wir das bessere Ende für uns. Natürlich trainiert man immer für das perfekte Spiel, aber Salzburg ist ein zu gutes Team, um das perfekte Spiel auch rüberzubringen. Es sind nicht immer unsere Fehler, sondern sie sind teilweise auch erzwungen.“

…vor dem Spiel auf die Frage, ob er nervös sei: „Nein. Ich bin nervös, wenn man in einem Boot sitzt und ein Loch in der Mitte ist – aber das jetzt ist spannend. Es geht nicht um Leben oder Tod im Eishockey. Es ist eine spannende Zeit, die man genießen muss.“

Sondre Olden (spusu Vienna Capitals):
…über das Spiel: „Man muss immer geduldig sein. Jedes Spiel ist hart, beide Teams können gewinnen. Es ist ein netter Sieg. Wir sind die ganze Zeit beim Plan geblieben.“

…über Tatsache, dass er schon zum fünften Mal der Game-Winner ist: „Wahrscheinlich bin ich am richtigen Platz zum richtigen Zeitpunkt. Es ist eine gute Saison bis jetzt.“

Andreas Brucker (Head Coach EC Red Bull Salzburg):
…über das Spiel: „Wir hatten unsere Chancen. Ich denke, in der Overtime waren wir die bessere Mannschaft. Wir haben gute Chancen vorgefunden, aber leider nicht genutzt. In diesen engen Spielen entscheidet ein Schuss – und der war heute für die Wiener. Mentale Stärke haben wir und das werden wir am Dienstag beweisen.“

…über das, was am Dienstag anders gemacht werden muss: „Wir könnten vielleicht ein bisschen besser beginnen als heute. Wir müssen das abstellen und müssen bereiter sein. Das wird die einzige Veränderung für Dienstag sein.“

Thomas Raffl (EC Red Bull Salzburg):
…über das Spiel: „Das ist genau das, was im PlayOff passiert: Die Spiele werden enger, die Mannschaften passen defensiv besser auf und dann kommen solche Spiele heraus. Wir haben heute ein gutes Spiel gespielt. Wien konnte am Ende eine Möglichkeit mehr nützen. Es ist natürlich eine bittere Pille, aber die Serie geht weiter.“

…auf die Frage, ob man sich was vorwerfen könne: „Wahrscheinlich unser Powerplay. Wir hätten ein Tor schießen müssen. Aber nach so einem Spiel kann man sich nichts vorwerfen. Man muss es einfach hinnehmen und nach vorne schauen. Der Krieg geht weiter. In zwei Tagen in Salzburg werden wir uns die Spiele zurückholen.“

Gregor Baumgartner (Sky Experte):
…über die Vienna Capitals: „Es ist ein wichtiger Sieg, fast ein Muss-Sieg, den sie heute eingefahren haben. Es wartet ein hartes Stück Arbeit in Salzburg. Es waren heute sicher auch einige Sachen dabei, die auch die Wiener besser machen können.“

…über Salzburger: „Es war ein gutes Auswärtsspiel, sie waren lange dabei. Wenn sie am Dienstag das Spiel gewinnen wollen, dann müssen sie dominieren. Salzburg muss einfach in dieses aggressive und schelle Spiel kommen. Heute haben sie okay gespielt ,aber nicht immer zwingend.“

…über Sondre Olden: „Olden ist immer stärker geworden. Man hat ihn geholt um mehr Tiefe im Kader zu haben. Das war ein genialer Schachzug. In dieser Stärke, die er derzeit hat, ist er definitiv ein Faktor.“

…vor dem Spiel über die Kämpfermentalität der Salzburger in dieser Saison: „Früher mussten sie nicht immer so hart kämpfen, damit sie Tore erzielen oder generell Spiele unter ihre Kontrolle bringen. Heuer ist es eigentlich schon die ganze Saison über den Kampf gegangen. Auch in der Champions Hockey League mussten sie extrem kämpfen, um überhaupt überleben zu können. Vielleicht hat ihnen das auch jetzt in dieser Phase geholfen an diese kämpferischen Leistungen anzuschließen.“

www.sky.at, Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

To Top
error: Content is protected !!