All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

EBEL: Der Playoffspielplan und ein erster Blick auf die Duelle:

Zum achten Mal in der Geschichte der Erste Bank Eishockey Liga durften sich die Top-3 ihre Viertelfinalgegner selbst aussuchen.

Zum ersten Mal eroberte der HCB Südtirol das erste Pickrecht und entschied sich für den achtplatzierten HC Orli Znojmo. Der EC Red Bull Salzburg nahm als Zweiter den EC Panaceo VSV. Die spusu Vienna Capitals wählten aus den zwei übrigen Teams die Moser Medical Graz99ers aus. Damit blieben für den EC-KAC noch die Liwest Black Wings Linz übrig.

HCB Südtirol Alperia (1) – HC Orli Znojmo (8)

  • Saisonbilanz: 4 Siege HCB I 0 Siege ZNO
  • Bozen qualifizierte sich in der achten Liga-Saison auch zum achten Mal für die Playoffs
  • Die Südtiroler gehen erstmals als topgesetztes Team in die Playoffs
    Znojmo holte sich das letzte Viertelfinal-Ticket
  • Die Tschechen qualifizierten sich in ihren bisherigen neun Liga-Spielzeiten acht Mal für die Playoffs
  • Der HCB sicherte sich bereits zweimal den Titel, ZNO wurde 2016 Vizemeister
  • Der Sieger nach der Zwischenrunde hat sich seit Bestehen des Live-Picks immer für das Halbfinale qualifiziert

EC Red Bull Salzburg (2) – EC Panaceo VSV (6)

  • Saisonbilanz: 3 Siege RBS I 1 Sieg VSV
  • Alle vier Saisonduelle wurden mit einem Tor Differenz entschieden
  • Die Salzburger gewannen die erste Grunddurchgangsphase
  • Die Red Bulls triumphierten in der Erste Bank Eishockey Liga bereits sechs Mal
  • Der VSV beendete die Qualification Round an erster Stelle
  • Nach drei Jahren Pause schaffte der VSV wieder den Playoff-Einzug
  • Der Zweitplatzierte nach der Zwischenrunde hat sich seit Bestehen des Live-Picks immer für das Halbfinale qualifiziert

PLAYOFF-SPIELPLAN

spusu Vienna Capitals (3) – Moser Medical Graz99ers (5)

  • Saisonbilanz: 3 Siege VIC I 3 Siege G99
  • Wien gewann beide Duelle in der Pick Round
  • Die Capitals nahmen die Playoffs bereits zweimal von Rang drei in Angriff und sind beide Male im Viertelfinale ausgeschieden
  • Wien krönte sich bislang zweimal zum Liga-Champion, zuletzt 2016/17
    Graz nahm die Playoff bereits einmal von Rang fünf in Angriff und ist dabei im Viertelfinale ausgeschieden
  • Die Steirer überstanden im letzten Jahr erstmals eine Playoff-Serie (gegen Linz)

EC-KAC (4) – Liwest Black Wings Linz (7)

  • Saisonbilanz: 1 Sieg KAC I 3 Siege BWL
  • Die einzige Serie, in der das schlechter platzierte Team die bessere Saisonbilanz hat
  • Der KAC geht als regierender Meister in die Playoffs
  • Auf dem Weg zu zwei (2009, 2013) ihrer vier Liga-Titel gewann der KAC eine Serie gegen Linz
  • Linz qualifizierte sich zum zweiten Mal in Folge über die Qualification Round für das Viertelfinale
  • Beim bislang einzigen Liga-Titel 2011/12 bezwang Linz im Finale den KAC
  • Seit Bestehen des Live-Picks ist der Viertplatzierte nach der Pickround noch nie ins Semifinale aufgestiegen

Die „best of seven“-Viertelfinalserien beginnen am Mittwoch, den 4. März.

www.erstebankliga.at

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!