All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL: Ehemaliger VSV-und DEC-Defender Siutz wechselt nach Nordamerika!

Der 24-jährige gebürtige Villacher Philip Siutz verlässt die EBEL und wechselt nach Nordamerika. Siutz wird die kommende Spielzeit in der SPHL bei den Birmingham Bulls absolvieren.

Bereits zwischen 2009 und 2012 spielte Siutz in jungen Jahren in Nordamerika und durchlief einige Nachwuchsligen. 2012 ging es für den damaligen U18-Teamspieler zurück zu seinem Heimatverein, den VSV. Nach 33 EBYSL- und einen EBEL-Einsätzen versuchte er sich 2013/14 in Schweden und absolviert eine Saison in der U20-Nachwuchliga für Björklöven. Nach einem weiteren Jahr in Villach ging es erneut nach Schweden, diesmal war Vännäs das Ziel und zugleich die erste Profistation im Ausland.

Doch wieder dauerte das Engagement nur eine Spielzeit, 2016 unterschrieb Siutz dann bei den Dornbirn Bulldogs. In zwei Spielzeiten absolvierte er 49 Einsätze in der EBEL (1 Assist) und wurde gleichzeitig auch für Kooperationsklub Bregenzerwald in der AlpsHL eingesetzt. Dort absolvierte er in diesen beiden Jahren 57 Spiele (zehn Scorerpunkte).

Nun wartet ein neues Abenteuer auf den Kärntner, er versucht sich zum vierten mal im Ausland, zum zweiten mal nach 2012 in Übersee. Der 24-jährige heuerte in der SPHL, der Southern Professional Hockey League bei den Birmingham Bulls an, die ihn gleich in einem Facebook-Video vorstellten.

Die SPHL ist eine US-amerikanische Liga und eine Stufe unter der ECHL anzusiedeln. Sie besteht aus zehn Teams, wobei die Birmingham Bulls letzte Saison als Neunter die Playoff-Teilnahme verpassten. Wir wünschen dem Kärntner alles Gute dass die kommende Saison für ihn und sein neues Team erfolgreich verläuft.

(Pic: DEC/Ivo Vögel)

To Top
error: Content is protected !!