EC KAC

EBEL: Graz besiegt den KAC – die Stimmen zur Partie:

Moser Medical Graz99ers gewinnt 5:2 gegen EC-KAC. Alle Stimmen zur Partie powered by Sky Sport Austria HD.

Anton Sundin (Moser Medical Graz99ers):
…über das Spiel: „Wir haben die richtigen Momente erwischt und zugeschlagen. Es ist ein großes Gefühl und es hat wahnsinnig Spaß gemacht, vor diesem Heimpublikum zu spielen. Um in die Playoffs zu kommen, war es sehr wichtig, die drei Punkte zu machen.“

Lukas Kainz (Moser Medical Graz99ers):
…über das Spiel: „Es war extrem wichtig für uns heute nach dem Rückstand zurückzukommen. Wir haben uns allgemein schwer getan die letzten Spiele. Das Zurückkommen tut richtig gut und das tut der Moral gut.“

…über das Comeback nach dem 0:1-Rückstand: „In der Ruhe liegt die Kraft. Wir haben beim Rauskommen aus der Kabine gewusst, wir können das Spiel noch drehen.“

…über seinen Treffer: „Ich möchte meine Eiszeit machen und wenn sowas dabei rauskommt, freut mich das besonders.“

Doug Mason (Head Coach Moser Medical Graz99ers):
…über das Spiel: „Es ist schön. Es ist das dritte Mal dieses Jahr, dass das Stadion ausverkauft ist. Die Stimmung und die Fans sind fantastisch. Die Jungs sind mit viel Mut auf das Eis gekommen, sind leider in Rückstand geraten, aber sie haben den Glauben behalten und sind zurückgekommen.“

…über sein Team: „Wenn sie in den Frühling kommen, riechen sie etwas, wie ein Löwe. Wir versuchen jeden Tag im Training, dass die Leidenschaft kommt. Wir haben gute Special-Teams, die Leidenschaft muss immer weiter ausgebaut werden.“

…über Anton Sundin: „Er ist unglaublich, er ist die Nummer Fünf der Mannschaft. Er hat in einer Bewegung einen Pivot gemacht und dann geschossen. Er hat mich wirklich begeistert in den zwei Spielen. Ich habe viel Vertrauen in den jungen Mann.“

…über die Abseits-Situation: „Mein erster Gedanke war Abseits. Wir können immer über Einzelentscheidungen sprechen, aber Spieler gewinnen und verlieren.“

Stefan Geier (EC-KAC):
…über das Spiel: „Wir können mit den ersten zwei Dritteln recht zufrieden sein. Im letzten Drittel haben wir aufgehört, Eishockey zu spielen und das darf nicht passieren bei so einem engen Spiel. Sie hatten uns eng im Griff. Madlener hat eine super Partie gespielt, dem können wir nichts vorwerfen. Wir müssen ruhig bleiben und den Kopf nicht verlieren.“

Petri Matikainen (Head Coach EC-KAC):
…über das Spiel: „Wir haben die ersten zwei Drittel gut gespielt. Wir haben 39,5 Minuten gut gespielt, waren dann nicht mehr diszipliniert, aber ich habe vielversprechende Dinge gesehen.“

…über die Abseits-Situation: „Ich respektiere normalerweise die Entscheidungen der Refs, aber das ist ein Fiasko. Wir sind ein Pro-Team und das sollte auch von Profis gepfiffen werden. Graz war die bessere Mannschaft, aber so eine Entscheidung beeinflusst das Team.“

…über die bisherige Leistung von EC-KAC: „Wir müssen besser werden und wachsen an ihnen. Momentan sind die 99ers das bessere Team, aber wir werden wachsen, Schritt für Schritt.“

Gary Venner (Sky Experte):
…über das Spiel: „Graz ist verdienter Sieger heute. Sie haben die Zweikämpfe an der Bande immer wieder gewonnen im gegnerischen Drittel.“

…über die Leistung der Moser Medical Graz99ers: „Sie gehen dem Ding nach und hören nicht auf, bis es drinnen ist.“

www.sky.at, (Pic: ServusTV / GEPApictures)

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!