All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Liga nimmt zu Vorwürfen zur „Schiedsrichterparty bei KAC-Meisterfeier“ Stellung:

Die Erste Bank Eishockey Liga weist das in vereinzelten Medienberichten suggerierte Bild, die Schiedsrichter hätten nach dem entscheidenden sechsten Finalspiel an einer Meisterparty des EC-KAC teilgenommen, entschieden zurück.

Am Mittwochabend ist die spannende Finalserie zwischen den spusu Vienna Capitals und dem EC-KAC mit dem vierten Sieg der Kärntner zu Ende gegangen. Seit dem Bestehen der Erste Bank Eishockey Liga wird das letzte Spiel einer langen Saison auch immer für ein Zusammentreffen der Liga-Organisation und ihrer Schiedsrichter genutzt.

Als Teil des gesamten Teams wurden auch alle Final-Referees zum Entscheidungsspiel geladen, erfreulicherweise konnten einige dieser Einladung nachkommen. Jedes Jahr findet der Saison-Ausklang immer in der Stadt des jeweiligen Heimteams statt.

Aus diesem Grund befanden sich sowohl Liga-Mitarbeiter, Fans der Vienna Capitals als auch Spieler des EC-KAC nach dem sechsten Finalspiel zur gleichen Zeit in einem der wenigen Lokale in Klagenfurt, die am Mittwochabend geöffnet haben. Es ist von großer Bedeutung und immenser Wichtigkeit festzuhalten, dass dies jedoch keine gemeinsame Feier impliziert.

Die Erste Bank Eishockey Liga zollt allen teilnehmenden Teams Respekt und will den bis zum heutigen Tag ohne Beanstandung gelebten ligainternen Saisonausklang auch in der Zukunft fortführen. „Wenn das Spiel vorbei und die Serie beendet ist, dann kommt die Eishockey-Familie zusammen. An dieser Tradition wollen wir festhalten“, erklärt Liga-Manager Christian Feichtinger.

www.erstebankliga.at, Pic: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!