All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

EBEL-Playoffs: Black Wings starten mit Auswärtssieg in Klagenfurt

Der EHC LIWEST Black Wings Linz startete mit einem 6:3 Auswärtssieg in Klagenfurt in die Playoff-Viertelfinalserie gegen den EC KAC. Bemerkenswert: vier der sechs Linzer Treffer fielen in Über- oder Unterzahl.

Der EC-KAC machte über weite Strecken das Spiel, die Liwest Black Wings Linz zeigten sich aber als sehr effizient und eroberten die Serienführung. Nach 17 Minuten sorgte Dan DaSilva in Überzahl für den einzigen Treffer im Startdrittel. Zwar drehten Marcel Witting und Lukas Haudum die Partie nach Wiederbeginn zugunsten der Klagenfurter, doch die Linzer Toplinie Umicevic – Lebler – Schofield (vor dem Spiel hielt das Trio bei 181 Punkten) gab dem Geschehen eine erneute Wende.

Zunächst erzielte Schofield in Überzahl den Ausgleich, früh im dritten Drittel stellte Lebler nach Zuspiel seiner beiden Kollegen auf 2:3. Mit zwei Toren brachte Hunter Fejes (ein Shorthander) die Linzer endgültig auf die Siegerstraße – zwischen den Treffern konnte Andrew Kozek nur kurzfristig verkürzen. Rick Schofield stellte per Empty Netter den 3:6-Endstand her, damit gewannen die Linzer vier der bisherigen fünf Saisonduelle.

EBEL-Playoffs – Viertelfinale
EC KAC : EHC LIWEST Black Wings Linz – 3:6 (0:1|2:1|1:4)

Tore:
0:1 DaSilva (17./PP)
1:1 Witting (25.)
2:1 Haudum (34.)
2:2 Schofield (37./PP)
2:3 Lebler (42.)
2:4 Fejes (46.)
3:4 Kozek (49.)
3:5 Fejes (54./SH)
3:6 Schofield (57./SH)

www.hockey-news.info , www.erstebankliga.at , Bild: EC-KAC/Kuess

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!