All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

EBEL: RBS-Coach McIlvane erhält „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für Besten Trainer 2019/20!

Eigentlich hätten am 2. April Salzburgs beste Sportler und Trainer im Rahmen der Leonidas Sportgala, der Sportlerwahl der Salzburger Nachrichten, bekanntgegeben und geehrt werden sollen. Nachdem die Gala aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie abgesagt werden musste, veröffentlichen die Salzburger Nachrichten nun Tag für Tag ihre Gewinner – und heute wurde der Head Coach des EC Red Bull Salzburg, Matt McIlvane, in der Kategorie „Bester Trainer 2019/20“ mit dem Silbernen Löwen (2. Platz) ausgezeichnet.

„Das ist eine große Ehre für mich. Ich möchte mich bei allen bedanken, die für mich gestimmt haben sowie auch bei unseren Fans und den Salzburger Nachrichten“, freute sich Matt McIlvane über die Auszeichnung. Und gab selbige sogleich an seine Trainerkollegen weiter: „Jede Auszeichnung für einen Trainer ist eine Auszeichnung des gesamten Teams. Das sind bei uns die Trainer Andreas Brucker, Markus Kerschbaumer, Matt Smaby und Kris Sparre. Und auf dem Eis sind es die Spieler, die für den Erfolg verantwortlich zeichnen. Ihnen allen ist der Preis gewidmet.“

Dem jüngsten Cheftrainer der Salzburger Clubgeschichte – bei Amtsantritt im Herbst letzten Jahres war der Amerikaner 33 Jahre alt – und seinem ebenfalls sehr jungen Trainerteam ist es gelungen, die Mannschaft in der letzten Saison zu einer Einheit zu formen und zurück an die Ligaspitze zu führen, was u.a. der Sieg nach dem ersten Teil des Grunddurchgangs und die damit verbundene Qualifikation für die Champions Hockey League 2020/21 widerspiegelt.

Ein ‚großes Geheimnis‘ gäbe es dahinter nicht, meint der bescheidene Vater zweiter Kinder: „Wir haben in Salzburg Bedingungen, die jedem Spieler beste Voraussetzungen für Höchstleistungen bieten. Wir haben ein junges hungriges Trainerteam, das selbst ständig dazulernt und wir hatten eine unglaubliche Mannschaft. Angefangen bei JP Lamoureux, Goalie und MVP der letzten Saison, über Kapitän Thomas Raffl bis hin zu den jungen Spielern. Das hat einfach alles gepasst.“

Umso mehr freut sich Matt McIlvane nun schon auf die nächste Saison, wenn gleich die Planung im Moment etwas schwierig ist: „Aufgrund der Coronavirus-Pandemie läuft alles sehr zäh, natürlich ordnen wir uns der Situation unter. Aber im Hintergrund wird stetig am Team für die nächste Saison gearbeitet.“

www.redbulls.com, Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!