All for Joomla All for Webmasters
EHC Steinbach Black Wings 1992

EBEL: Sieg in Kroatien – Black Wings setzten Siegesserie fort

Mit einem 5:2 Auswärtserfolg in Zagreb nähern sich die Black Wings aus Linz der Tabellenspitze weiter an. Für die Oberösterreicher war es der vierte volle Erfolg in Serie – die Kroaten hingegen warten seit drei Spielen auf Punkte.

Sowohl Linz als auch Zagreb kamen in den Anfangsminuten zu Tormöglichkeiten, die die beiden Goalies Kickert und Rosandic aber in keine ernsthaften Schwierigkeiten brachten. Umicevic bekam in der vierten Minute einen Penalyshot zugesprochen. Der Schwede wurde allerdings von Rosandic gestoppt. Daraufhin drückten die Bären ordentlich aufs Gas, Kickert bewahrte seine Mannschaft jedoch vor dem Rückstand. Die Stahlstädter setzten sich mit einigen Angriffen zur Wehr, fanden aber in Rosandic ihren Meister.

Im zweiten Abschnitt ging es da weiter, wo es im ersten Drittel aufgehört hatte. Schofield probierte es für die Linzer, gleich darauf hatte Kickert alle Hände voll zu tun. In Minute 27 bot sich den Black Wings eine Riesenmöglichkeit: Brucker hatte nur Rosandic vor sich, der Goalie behielt aber die Überhand. Auch im anschließenden Vier gegen Vier fiel kein Treffer. Ab Minute 33 ging es aber Schlag auf Schlag: Nach einem gescheiterten Angriff Zagrebs kam Altmann an die Scheibe, spielte sie auf Woger und der überwand Rosandic aus dem hohen Slot. Der kroatische Tormann musste sich nur 31 Sekunden später erneut geschlagen geben. Diesmal war es D’Aversa, der von hinter dem rechten Bullykreis den Puck im Kreuzeck unterbrachte. In der 36. Minute verkürzten die Bären durch Lemtyugov, der den starken Kickert von der linken Seite aus sechs Metern bezwang.

Gleich zu Beginn des Schlussabschnitts kamen die Linzer zu Möglichkeiten, in der 41. Minute klappte es schließlich mit dem Ausbau der Führung: DaSilva spielte Schofield die Scheibe in den Lauf, der machte einen Haken und schob zum 3:1 ein. Damit aber noch nicht genug: Nach einem Gestochere vor dem Zagreber Kasten rutschte Rosandic der Puck durch die Beine, ein Verteidiger wollte auf der Linie klären aber Freunschlag war zur Stelle und erzielte sein erstes Tor in der Erste Bank Eishockey Liga. Die Oberösterreicher erspielten sich weitere Chancen, das Tor machten aber die Bären. Nach Chaos vor Kickerts Kasten jagte Mauldin aus kurzer Distanz den Puck zum 2:4 in die Maschen. Mit einem Empty-Net wollte Zagreb noch einmal herankommen, Altmann machte mit dem Treffer ins leere Tor zum 5:2 aber den Sack zu.

Erste Bank Eishockey Liga
KHL Medvescak Zagreb : EHC Liwest Black Wings Linz – 2:5 (0:0|1:2|1:3)
Tore:
0:1 Woger (33.)
0:2 D’Aversa (34.)
1:2 Lemtyugov (36.)
1:3 Schofield (43.)
1:4 Freunschlag (45.)
2:4 Mauldin (57.)
2:5 Altmann (60.)

www.hockey-news.info , Bild: fodo.media/Harald Dostal

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!