All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL-VF/Preview: Black Wings wollen in Linz den Serienausgleich

©PSR/Hannes Draxler

Am Dienstag wird das Viertelfinale in der Erste Bank Eishockey Liga mit dem jeweils vierten Spiel fortgesetzt. Meister Bozen kämpft dabei vor heimischer Kulisse gegen das Saisonaus. In den restlichen drei Serien geht es um Matchpucks oder den Ausgleich.

Di, 19.03.2019: EHC Liwest Black Wings Linz – Moser Medical Graz99ers (19:15 Uhr)
Referees: SMETANA, STERNAT, Kontschieder, Seewald

Stand in der best-of-seven-Serie: 1:2

  • Nach der 3:4-Auswärtsniederlage in der Verlängerung schlug Graz zu Hause mit einem 4:3-Overtime-Sieg zurück und holte sich wieder die Führung in der Serie
  • Die 99ers nützten 8 von 19 Überzahlspielen (42,1%) in der Viertelfinalserie und führen diese Statistik in den Playoffs an
  • Von den letzten zehn Duellen dieser Mannschaften setzte sich neunmal der Gastgeber durch – den einzigen Auswärtserfolg feierten die Grazer am 23.12.2018 (4:5 SO)
  • Zum letzten Mal lagen die Steirer in den Playoffs 2010 (gegen Zagreb) in einer Serie 2:1 voran – es folgten jedoch vier Niederlagen in Folge.
  • Daniel Oberkofler punktete in jedem der drei Viertelfinal-Spiele gegen Linz und führt die Playoff-Scorerliste mit sieben Punkten (zwei Tore, fünf Assists) an

Tom Rowe (Headcoach Liwest Black Wings Linz): „Unsere Halle wird zum Bersten gefüllt sein und darin wird Gänsehaut-Atmosphäre herrschen. Daraus werden wir viel Energie beziehen. Ich will aber weniger Strafen sehen, Graz ist sehr stark im Powerplay und das müssen wir unterbinden.“

Dominik Grafenthin (Moser Medical Graz99ers): „Wir müssen so auftreten, wie wir das letzte Drittel in Linz gespielt haben. Wir haben viele Sachen richtig gemacht, es einfach gehalten. Wenn wir diese Dinge von Anfang an machen, werden wir auch als Sieger vom Eis gehen.“

www.erstebankliga.at , Bild: PSR/Hannes Draxler

To Top
error: Content is protected !!