All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL/VF-Preview: Salzburg will zuhause den Sack zumachen!

Den zweiten Matchpuck, diesmal vor heimischer Kulisse haben die roten Bullen aus Salzburg heute gegen Fehervar. Können die Mozartstädter den Halbfinaleinzug fixieren oder Fehervar ein Spiel 7 erzwingen?

So, 24.03.2019: EC Red Bull Salzburg vs, Fehervar AV19 (19:15 Uhr, SKY Sport HD live)
Stand in der best-of-seven-Serien: 3:2
Referees: SMETANA, STOLC, Kontschieder, Schauer.

  • Der EC Red Bull Salzburg kann am Sonntag mit einem Heimsieg über Fehervar AV19 das Halbfinal-Ticket buchen. Die Mozartstädter liegen in der best-of-seven-Serie mit 3:2 voran. SKY Sport HD zeigt das Match am Sonntag ab 19:15 Uhr live.
  • 28 Treffer und damit so wenige Tore, wie bei keiner anderen Viertelfinalserie heuer, fielen bei Fehervar AV19 vs. EC Red Bull Salzburg in den ersten fünf Spielen.
  • Die Österreicher gewannen sechs der letzten sieben Heimspiele gegen Fehervar AV19, u.a. beide Aufeinandertreffen im Playoff mit 1-Tor-Unterschied (3:2/OT, 5:4).
  • Fehervar AV19’s Janos Hari (5 Punkte – 1G/4A) bzw. Salzburg‘s Ryan Duncan (6 Punkte – 4G/2A) und John Hughes (6 Punkte – 1G/5A) sind im Playoff die besten Scorer ihrer Teams.
  • Das Power Play beider Teams ist im Playoff noch ausbaufähig. Salzburg hält in der Post Season bei einer PP% von 12,9 und Fehervar AV19 bei 13.6. Die Ungarn haben allerdings das beste Penalty Killing im Playoff (PK%: 88.0).

Andreas Brucker, Head Coach EC Red Bull Salzburg: „Es ist eine enge Serie. Am Sonntag greifen wir wieder an und wollen die Serie zu Hause entscheiden!“ 
Hannu Järvenpää, Headcoach Fehervar AV19: „Es ist ein Duell auf Augenhöhe. Wir müssen in Salzburg wieder konsequent vor beiden Toren agieren. Wir werden wieder bereit sein für ein weiteres gutes Match und wollen ein Spiel 7 zu Hause erzwingen!“

www.erstebankliga.at, Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

To Top
error: Content is protected !!