All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: VSV beendet letztes Heimspiel mit Sieg über Znaim!

Der EC VSV besiegte im letzten Heimspiel der so enttäuschenden Saison die bereits fix für die Playoffs qualifizierten Adler aus Znaim mit 3:2.

Schon vor diesem Spiel hatten die Kärntner keine Chance mehr die Playoffs in der Erste Bank Eishockey Liga zu erreichen. Selbst mit einem weiteren Sieg am Sonntag gegen den EHC LIWEST Black Wings Linz hätten die Oberösterreicher immer noch einen Vorteil, da bei Punktegleichheit die bessere Platzierung nach 44 Runden zählt.

Zmojmo gelang ein toller Start in die vorletzte Partie der Zwischenrunde. Nicolas Havla traf bereits in der ersten Minute zur frühen Führung. Die Gastgeber konterten jedoch sofort und Alexander Lahoda drückte die an der Stange liegende Scheibe über die Linie. Das Startdrittel blieb temporeich, mit wenigen Unterbrechungen, in dem jedoch beide Teams keinen weiteren Treffer erzielen konnten.

Im Mitteldrittel legten die Adler gut los. Blaine Down ließ Metall erklingen, Johan Eriksson scheiterte per backhand nur knapp. Das offensiv geführte Spiel der Draustädter schnürte die roten Adler im Drittel ein und Eriksson belohnte sein Team mit der erstmaligen Führung. Nicolas Petrik traf nach Schusspass von Down zum 3:1. Erst im Überzahlspiel erfingen sich die Gäste wieder und verkürzten nach einer schönen Kombination durch Patrik Novak zum 3:2-Pausenstand.

Im Schlussdrittel fanden beide Teams weitere gute Möglichkeiten vor. Matt Pelech traf nach schöner Einzelaktion nur die Stange, im Gegenzug verhinderte Metall den Ausgleich nach einem Blueliner von Jan Lattner. Obwohl die Tschechen nun offensiver agierten, ergaben sich kaum mehr zwingende Chancen. Dan Bakala zeigte eine gute Leistung und hielt den sechsten Heimsieg in Folge für die Heimischen fest.

EBEL:
EC VSV – Orli Znojmo 3:2 (1:1|2:1|0:0)
Tore:
0:1 Hlava (1.)
1:1 Lahoda (3.)
2:1 Eriksson (28.)
3:1 Petrik (30.)
3:2 Novak (32./PP)

Pic: PSR/Mitterberger

To Top
error: Content is protected !!