All for Joomla All for Webmasters
EBYSL

EBYSL: Der VSV bleibt weiterhin Tabellenführer!

Alle 15 Erste Bank Young Stars League Vereine waren am ersten November-Wochenende im Einsatz. Sechs Mannschaften – Okanagan Hockey Club Europe (2x), SPG RB Salzburg/EKZ Juniors (2x), Vienna Capitals Silver (2x), UTE Budapest (2x), Fehervar AV19 (1x) und HD Hidira Jesenice (1x) blieben ungeschlagen. EC VSV (Gruppe A) bzw. UTE Budapest (B) verbringen die Liga-Pause als Leader.

Alle 15 Erste Bank Young Stars League Vereine waren am ersten November-Wochenende gefordert. Sechs Mannschaften – Okanagan Hockey Club Europe (2x), SPG RB Salzburg/EKZ Juniors (2x), Vienna Capitals Silver (2x), UTE Budapest (2x), HD Hidira Jesenice (1x) und Fehervar AV19 (1x) blieben dabei ungeschlagen und haben damit in diesem Monat noch eine weiße Weste. Das erste Movember-Wochenende brachte mit UTE Budapest auch einen neuen Leader in der Gruppe B.

„Pool“ A wird weiterhin vom EC VSV angeführt, daran konnte auch die Auswärts-Niederlage der Jung-Adler in Wien nichts ändern. Die Vienna Capitals Silver sind übrigens mit drei Siegen am Stück auf der Überholspur. Die Wiener liegen nun in Gruppe A mit 31 Punkten hinter HD Hidria Jesenice (35) und Villach (40) Platz 3, haben aber zwei Spiele weniger ausgetragen als der Leader.  Auf der Erfolgswelle schwimmen auch die Slowenen. Die „Red Steelers“ siegten am Sonntag in Linz 5:2 und feierten damit ihren bereits siebten Sieg in Folge…

Schlusslicht beendet MAC-Erfolgslauf und seinen Negativlauf 
In Györ endeten am Wochenende einige Serien: Erstens beendete Györi Nemak-Dama ETO vor dem International Break gegen MAC Budapest seinen Negativlauf. Das Schlusslicht der Gruppe B besiegte die Eisbären vor eigenem Publikum mit 6:3 und kehrte damit nach achte Niederlagen am Stück auf die Siegerstraße zurück. Und zweitens ging für die MAC-Cracks in Györ ein Erfolgslauf von neun Spielen zu Ende. Den aktuell längsten Negativlauf in der internationalen U18-Meisterschaft hat nun die Eishockey Akademie Steiermark. Die Steirer verloren sieben Spiele am Stück,  holten am 03. November gegen den HC TWK Innsbruck „Die (Jung-)Haie“ aber immerhin den ersten Punkt seit dem 3:1-Heim-Erfolg über den HC Orli Znojmo am 13. Oktober 2018.

Zwei Mal zu Null
OKANAGAN Hockey Club Europe und Fehervar AV19 feierten Shut Out Siege.  Die Niederösterreicher besiegten zu Allerheiligen Debreceni Hoki Klub daheim 4:0. Goalie Artem Lantukh entschärfte alle 24 Tor-Schüsse der Ungarn. Außerdem besiegte u.a. Fehervar AV19 den Hokiklub Budapest DVTK Select mit 5:0. Örs Adorjan (22 Saves) blieb ohne Gegentreffer.

Die Erste Bank Young Stars League pausiert nun wegen des International Breaks (Länderspielpause) bis zum 15. November.

www.erstebankliga.at

To Top
error: Content is protected !!