All for Joomla All for Webmasters
Exportcheck-Nordamerika

Exporte: Marco Rossi steht vor Comeback!

Österreichs größte Eishockeyhoffnung steht vor seinem Comeback. Marco Rossi ist nach seiner Verletzung wieder in Nordamerika und einsatzbereit.

Sieben Wochen sind mittlerweile vergangen, seit Marco Rossi sein letztes Spiel in der OHL für sein Team, die Ottawa 67’s absolvierte. Nach 23 Einsätzen und dabei 27 gesammelten Punkten wurde seine Rookiesaison durch eine Ellbogenverletzung unterbrochen.

Rossi durfte zur Reha in seine Heimat nach Vorarlberg und hatte somit die Gelegenheit Weihnachten und Silvester zuhause zu verbringen. Wenn sportlich alles glatt läuft wird er das in den nächsten Jahren wohl nicht mehr können, denn er gilt nach wie vor als einer der Topkandidaten für den NHL Draft 2020 und für eine große Karriere stimmen die Rahmenbedingungen.

Nun ist er wieder vollkommen fit und kam gestern in Ottawa an. Er fühlt sich auch schon bereit zu spielen, dich die Entscheidung liegt bei den Coaches. Ein Gespräch mit Coach Andre Tourigny wird Aufschluss geben wie schnell er wieder zum Einsatz kommen wird. In den nächsten zwei Tagen stehen zwei Partien an, dann gibt’s ein paar Tage Pause ehe zwischen 11.und 13.Jänner binnen 43 Stunden drei Spiele anstehen. Spätestens  da sollte Rossi wieder mit von der Partie sein.

In seiner Abwesenheit hat sich wenig an der Dominanz seines Teams geändert. Ottawa ist weiterhin ligaweit die Nummer 1, feierte bislang 27 Siege aus 38 Spielen. Rossi rutschte in der ligaweiten Rookiewertung auch nur auf Rang 4 ab, obwohl er nun bereits 15 Spiele verpasste. Der Gewinn der Rookiewertung scheint nicht unmöglich, doch vorerst gilt es wieder den Rhythmus zu finden.

Pic: Ottawa 67’s/Facebook

To Top
error: Content is protected !!