All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: Alle Spiele & Tore der heutigen 15.Runde

Der VSV verliert beim Rauchenwald-Debüt gegen sein Ex-Team in Salzburg / Die Vienna Capitals holen gegen die Graz99ers den dritten Sieg in Folge / Der HC Innsbruck feiert gegen Linz sogar den sechsten Sieg in Serie und klettert auf Rang 3 / Der KAC kassierte beim HC Bozen durch einen Halmo-Treffer die dritte Niederlage in Serie.

Späte Tore sichern Caps-Heimsieg
Die spusu Vienna Capitals verlängerten ihre Siegesserie auf vier Partien. Zwar gerieten die Wiener im Heimspiel gegen die Moser Medical Graz99ers durch einen individuellen Fehler in Rückstand, doch Tore von Bauer und Lowry drehten das Spiel zugunsten der Hausherren. Nach dem postwendenden Ausgleich durch Graz-Kapitän Oberkofler sah es schon nach einer Verlängerung aus, bis Niki Hartl (58./PP) spät zur erneuten Wiener Führung traf. Brody Sutter fixierte mit einem Empty Netter den 4:2-Endstand für die nun sechstplatzierten Capitals. Für Graz war es die dritte Niederlage in dieser Woche.

spusu Vienna Capitals : Moser Medical Graz99ers – 4:2 (1:1|1:1|2:0)
Tore: 0:1 Grafenthin (2.), 1:1 Bauer (12.), 2:1 Lowry (19.), 2:2 Oberkofler (40.), 3:2 Hartl (58.), 4:2 Sutter (60.)

 

Pic: Leo Vymlatil

Späte Tore sichern Caps-Heimsieg
Die spusu Vienna Capitals verlängerten ihre Siegesserie auf vier Partien. Zwar gerieten die Wiener im Heimspiel gegen die Moser Medical Graz99ers durch einen individuellen Fehler in Rückstand, doch Tore von Bauer und Lowry drehten das Spiel zugunsten der Hausherren. Nach dem postwendenden Ausgleich durch Graz-Kapitän Oberkofler sah es schon nach einer Verlängerung aus, bis Niki Hartl (58./PP) spät zur erneuten Wiener Führung traf. Brody Sutter fixierte mit einem Empty Netter den 4:2-Endstand für die nun sechstplatzierten Capitals. Für Graz war es die dritte Niederlage in dieser Woche.

spusu Vienna Capitals : Moser Medical Graz99ers – 4:2 (1:1|1:1|2:0)
Tore: 0:1 Grafenthin (2.), 1:1 Bauer (12.), 2:1 Lowry (19.), 2:2 Oberkofler (40.), 3:2 Hartl (58.), 4:2 Sutter (60.)

Unterschiedlicher hätten die Vorzeichen beim Spiel zwischen dem HC TIWAG Innsbruck und den Steinbach Black Wings Linz nicht sein können. Während die Gastgeber zuvor fünf Siege in Serie feierten, mussten sich die Oberösterreicher vier Mal in Folge geschlagen geben. Zwar schossen die Linzer über das gesamte Spiel deutlich öfter auf das Tor (34:24), doch die Hausherren zeigten sich mit drei Powerplay-Toren vor allem in Überzahl enorm effizient. Nachdem Magwood (13.) und Messner (26.) jeweils in Überzahl zur Führung trafen, erhöhte Simon Bourque mit seinem ersten Treffer in der bet-at-home ICE Hockey League auf 3:0. Zwar kamen die Gäste noch einmal auf ein Tor heran, doch McGauley sorgte in Überzahl schnell für die passende Antwort aus Sicht der Tiroler, die am Ende einen 5:2-Sieg einfuhren. Sechs Siege in Folge gelangen den weiterhin drittplatzierten Innsbruckern zuletzt in der Saison 2017/18. Linz rutschte durch die Niederlage wieder an das Tabellenende ab.

HC TIWAG Innsbruck – Die Haie : Steinbach Black Wings Linz – 5:2 (1:0|3:2|1:0)
Tore: 1:0 Magwood (13.), 2:0 Messner (26./PP), 3:0 Bourque (28.), 3:1 Lahoda (29.), 3:2 Lebler (32.), 4:2 McGauley (39./PP), 5:2 Ulmer (59.)

Auch Salzburg und Bozen auf der Siegerstraße
Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel gegen den EC GRAND Immo VSV mit 5:2 und war auch der in der Höhe verdiente Sieger. Die Red Bulls waren die spielbestimmende Mannschaft und mussten nur im Mitteldrittel den 2:2-Ausgleich hinnehmen, ehe sie im Schlussdrittel mit drei weiteren Toren alles klarmachten. Peter Schneider und Florian Baltram trafen bei den Gastgebern jeweils doppelt.

EC Red Bull Salzburg : EC GRAND Immo VSV – 5:2 (2:1|0:1|3:0)
Tore: 1:0 Schneider (8./PP), 2:0 Loney (15.), 2:1 Lanzinger (16.), 2:2 Hughes (25.), 3:2 Baltram (45., 4:2 Schneider (51.), 5:2 Baltram (59./EN)

In der zweiten Final-Neuauflage dieser Saison zwischen dem HCB Südtirol Alperia und dem EC-KAC setzten sich erstmals die weiterhin aufstrebenden Bozner durch. Obwohl der Meister mit 29:16 klar mehr Torschüsse verzeichnete, reichte dem HCB ein Halmo-Treffer zum Sieg. Der Kanadier traf fünf Sekunden vor der ersten Drittelpause in Überzahl. Für Goalie Kevin Boyle war es das erste Shutout im Trikot der Füchse.

HCB Südtirol Alperia : EC-KAC – 1:0 (1:0|0:0|0:0)
Tore: 1:0 Halmo (20./PP)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: GEPA pictures/ Mathias Mandl

To Top
error: Content is protected !!