All for Joomla All for Webmasters
Bratislava Capitals

ICEHL: Alle Spiele & Tore der heutigen 7.Runde

Hydro Fehervar AV19 kehrt nach seiner ersten Saisonniederlage wieder in die Erfolgsspur zurück und setzz sich gegen dezimierte Moser Medical Graz99ers durch. Erster Verfolger bleibt aber Laibach – die Drachen gewinnen das Duell der ICEHL-Newcomer gegen den HC Pustertal. Die Innsbrucker Haie entscheiden das Tiroler-Derby klar für sich, Dornbirn feiert einen Shutout-Erfolg über die Vienna Capitals, Znaim bleibt das Team mit den meisten geschossenen Toren und die Black Wings Linz jubeln in Klagenfurt über den ersten Saisonsieg.

ICE Hockey League
Orli Znojmo : iClinic Bratislava Capitals – 5:3 (3:0|1:3|1:0)

Tore: 1:0 Southorn (2.), 2:0 Sedlak (5.), 3:0 Luciani (5.), 3:1 Faith (22.), 3:2 Bondra (24.), 3:3 Faith (30.), 4:3 Luciani (35.), 5:3 Fejes (50.)

 Der HC Orli Znojmo hat parallel auch sein viertes Spiel in der Nevoga Arena gewonnen. Nach fünf Minuten lagen die Tschechen gegen die iClinic Bratislava Capitals bereits mit 3:0 voran. Trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs setzten sich die „Adler“ schlussendlich mit 5:3 durch. Anthony Luciani erzielte seinen zweiten Doppelpack in dieser Saison.

(c) Kamila Chmel

Dornbirn Bulldogs : spusu Vienna Capitals – 3:0 (1:0|0:0|2:0)
Tore: 1:0 Schwinger (11.), 2:0 Hancock (42./PP), 3:0 Saarinen (47.)

Die Dornbirn Bulldogs und der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie haben jeweils Niederlagenserien gegen ihre Gegner aus der 7. Runde ein Ende gesetzt. Die Vorarlberger setzten sich daheim gegen die spusu Vienna Capitals mit 3:0 durch. Beim ersten Heimsieg der „Bulldogs“ seit knapp vier Jahren über die Wiener feierte Lukas Herzog mit 15 Saves ein Shutout. Die „Caps“ blieben zum zweiten Mal in Folge ohne Torerfolg

(c) CDM/Blende47

Hydro Fehervar AV19 : Moser Medical Graz99ers – 3:1 (0:0|0:0|3:1)
Tore: 1:0 Nilsson (50.), 2:0 Horvath (55.), 2:1 Hjalmarsson (57.), 3:1 Hari (60./EN)

Das ICE-Führungsduo Hydro Fehérvár AV19 und HK SZ Olimpija hat am siebenten Spieltag Heimsiege gefeiert. Die Ungarn taten sich gegen erneut dezimierte Moser Medical Graz99ers lange schwer, entschieden die Partie aber mit drei Toren in den letzten elf Minuten 3:1 für sich. Der Tabellenführer feierte seinen sechsten Saisonsieg.

EC Red Bull Salzburg : EC GRAND Immo VSV – 4:3 (2:1|2:1|0:1)
Tore: 1:0 Schneider (10./PP), 2:0 Hochkofler (13./PP), 2:1 Krastenbergs (20.), 2:2 Lanzinger (30.), 3:2 Nissner (37.), 4:2 Brennan (39.), 4:3 Fraser (54.)

Der EC Red Bull Salzburg hat sich vor heimischem Publikum mit 4:3 gegen den EC GRAND Immo VSV durchgesetzt. Der sechsfache Champion feierte seinen vierten Sieg in Serie und rückte in der Tabelle auf den dritten Rang vor. Ein Doppelschlag von Benjamin Nissner (37.) und TJ Brennan (39.) brachte die Entscheidung zu Gunsten der Salzburger.

(c) GEPA pictures/ Thomas Bachun

EC-KAC : Steinbach Black Wings Linz – 5:6 n.V. (2:1|1:2|2:2|0:1)
Tore: 1:0 Ganahl (1.), 1:1 Gaffal (12.), 2:1 Koch (16.), 2:2 Pelletier (26./SH), 3:2 Petersen (32./PP), 3:3 Schnetzer (40.), 3:4 Dzerins (45.), 3:5 Lebler (49./PP), 4:5 Ticar (58.), 5:5 Koch (58.) 5:6 Pelletier (64./PP)

Mit einem 6:5-Auswärtssieg nach Verlängerung bei Titelverteidiger EC-KAC haben die Steinbach Black Wings Linz – nach sechs Niederlagen in den ersten sechs Spielen – ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Dabei war für die Oberösterreicher ein Sieg nach regulärer Spielzeit zum Greifen nahe: Andris Dzerins (54.) und Brian Lebler (49./PP1) brachten die Gäste zu Beginn des Schlussdrittels mit 5:3 in Führung, ehe ein Klagenfurter-Doppelschlag binnen 12 Sekunden durch Rok Ticar und Thomas Koch in der 58. Minuten für die Overtime sorgten. Dort fixierte Will Pelletier (64./PP1) den ersten Saisonerfolg für Linz.

HCB Südtirol Alperia : HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – 2:5 (0:1|0:2|2:2)
Tore: 0:1 McGauley (8.), 0:2 Huntebrinker (26.), 0:3 Ulmer (27.), 1:3 Gazley (44.), 1:4 Winkler (47.), 2:4 Plastino (55.), 2:5 Boruta (60.)

Innsbruck feierte seinen ersten Derby-Sieg über den HCB Südtirol Alperia seit zwei Jahren. 5:2 setzten sich die „Haie“ in der Palaonda durch, punkteten in Bozen zum ersten Mal seit 18. November 2018. Ein gut disponierter Rene Swette (94,1%) und eine starke Leistung in den ersten beiden Abschnitten ebneten den Innsbruckern den Derby-Sieg.

(c) HCB/Vanna Antonello

HK SZ Olimpija Ljubljana : HC Pustertal Wölfe – 5:3 (0:1|3:0|2:2)
Tore: 0:1 Ikonen (4.), 1:1 Piche (23./PP), 2:1 Music (27.), 3:1 Cimzar (36.), 3:2 Kristensen (42.), 4:2 Sodja (51.), 4:3 Harju (54.), 5:3 Jezovsek (59./EN)

Für die auf Rang zwei liegenden Slowenen war ein starkes Mitteldrittel für den 5:3-Heimsieg über den HC Pustertal Wölfe entscheidend: Mit drei Toren drehten die „Drachen“ den 0:1-Rückstand nach dem ersten Drittel. Ljubljana holte damit auch in seinem vierten ICE-Heimspiel Punkte, gewann zum dritten Mal.

(c) Morgen Kristan / Sportida

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: Morgen Kristan / Sportida

To Top
error: Content is protected !!