All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

ICEHL: Ausweisung stand im Raum: Drama um Dornbirns Neo-Scorer Luciani!

Die Dornbirn Bulldogs verspielten gestern in einem dramatischen Spiel eine 4:2 Führung gegen die Vienna Capitals. Doch ein Drama spielte sich parallel auch abseits des Eises ab, wo Neo-Stürmer Anthony Luciani kurz vor der Ausweisung aus dem Schengenraum stand!

Aus 0:2 in den letzten 22 Minuten ein 4:2 gemacht, in den letzten 100 Sekunden noch den Ausgleich kassiert und im Shootout verloren. Ein Drama spielte sich für Dornbirn gestern am Eis gegen die Caps, aber auch bei der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn ab.

Während Neo-Defender Salmela debütierte und sich gleich in die Torschützenliste eintrug, musste Sturmtank Anthony Luciani noch zusehen.

Beim zuletzt in Tschechien engagierten Stürmer hatte die Behörde laut „Neue Vorarlberger Tageszeitung“ die Arbeitserlaubnis abgelehnt und wollte ihn als illegal im Land befindliche Person ausweisen lassen.

Der Grund dafür ist, dass eine Sachbearbeiterin ein Dokument nicht anerkannte und der Transfer somit geplatzt wäre.

Doch Manager Alex Kutzer hakte nach und seine Intervention brachte doch noch ein Happy End. Luciani kann die Koffer wieder auspacken und darf auf einen gültigen Bescheid hoffen.

Das Problem ist, dass der erste Antrag abgelehnt wurde und deshalb ein neuer gestellt werden muss. Daher ist ein Einsatz auch am Sonntag gegen den VSV unmöglich. Aber am nächsten Sonntag gegen den KAC soll es dann endlich soweit sein.

Bild: CDM/Blende47

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!