EHC Black Wings Linz

ICEHL: Black Wings Linz verpflichten Top-Goalie von Ligakonkurrent!

Die Steinbach Black Wings Linz haben ihren ersten Legionärsplatz für die Saison 2022/23 vergeben und die freie Position im Tor mit dem finnischen Schlussmann Rasmus Tirronen besetzt. Der 31-jährige wechselt als frischgebackener Vizemeister in der win2day ICE Hockey League mit Hydro Fehervar AV19, in die Stahlstadt und unterschreibt dort für ein Jahr.

Der nächste wichtige Puzzlestein in der Kaderplanung für die neue Saison ist gesetzt! Die Oberösterreicher haben ihren zweiten Platz im Tor neben Thomas Höneckl, an ein bekanntes Gesicht vergeben, welches vor kurzem noch Finalluft in der heimischen Liga schnuppern durfte. Rasmus Tirronen hütete in der abgelaufenen Meisterschaft in Székesfehérvár das Gehäuse und hatte mit einer Fangquote von insgesamt 91,9% in 41 Einsätzen, einen maßgeblichen Anteil an der herausragenden Spielzeit der Ungarn. Der Finne führte die Magyaren in seiner ersten ICE Saison mit stabilen Leistungen auf Anhieb bis in die Finalserie und musste sich dort lediglich dem EC Red Bull Salzburg im Duell um den Meistertitel geschlagen geben. Zuvor ließ Tirronen, der als einziger Schlussmann jedes Playoff-Spiel absolvierte, Villach und den HC Pustertal regelmäßig verzweifeln und schraubte seine Save-Percentage in der heißen Saisonphase noch einmal deutlich auf 92,9% in die Höhe.

Vor seinem Engagement in der multinationalen Eishockeyliga verbrachte der Neo-Linzer, dessen Vertrag bis zum Sommer 2023 läuft, die meiste Zeit in seiner Heimat. Nach seiner Ausbildungszeit in der amerikanischen College-Liga NCAA und anschließend einigen Spielen in der AHL für die Charlotte Checkers, stand der Linksfänger dort von 2017 bis 2021 in mehr als 100 Spielen für TPS Turku und Ässät auf dem Eis. Ab sofort gibt das 191 Zentimeter große und 91 Kilogramm schwere Kraftpaket nun den Stahlstädtern einen sicheren Rückhalt im Tor.

Stimmen:

Goaltending-Coach Jürgen Penker: „Wir haben uns als Trainerteam viel Feedback zu Rasmus eingeholt und uns war schnell klar, dass er sowohl sportlich als auch menschlich gut zu uns passt. Rasmus ist ein extrem akribischer und harter Arbeiter, der sich ständig weiterentwickeln und verbessern will. Dazu verfügt er über jede Menge internationale Erfahrung und kennt durch sein Engagement in Fehervar auch unsere Liga sehr gut.“

Rasmus Tirronen: „Ich freue mich auf die Herausforderung in Linz. Die gesamte Organisation der Steinbach Black Wings Linz und vor allem Goalie-Coach Jürgen Penker haben sich sehr um mich bemüht. Ich kann es kaum erwarten, die neuen Teamkollegen kennenzulernen und mit der Vorbereitung auf die neue Saison loszulegen. Ich bin davon überzeugt, dass wir dem Linzer Publikum in der kommenden Saison wieder viele schöne Abende bescheren können.“

blackwings.at , Bild: GEPA pictures/ Csaba Doemoetoer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!