EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Bozen holt zweiten Erfolg binnen 24 Stunden!

Der HCB Südtirol Alperia legte nach dem 4:2 über Fehervar AV19 nach und setzte sich auch gegen den EC Red Bull Salzburg durch. Mit 4:1 konnten die Foxes einen wichtigen Dreier einfahren – die „season series“ geht mit 3:1 an die Südtiroler.

Über 3.800 Fans sahen die Final-Neuauflage zwischen dem HCB Südtirol Alperia und dem EC Red Bull Salzburg. Nach einem torlosen ersten Drittel gingen die Red Bulls durch Peter Hochkofler zwar in Führung, doch nur eineinhalb Minuten später glich Connor Ford in Überzahl aus. Der Vizemeister drehte die Partie sogar noch im Mittelabschnitt zu seinen Gunsten: Mike Halmo (33.) war auch von vier Gegenspielern nicht zu stoppen und versenkte die Scheibe per Backhand. Halmo erhöhte im dritten Drittel aus spitzem Winkel unter die Querstange auf 3:1.

Danach verschärften die Red Bulls die Offensive noch mehr, aber gegen die eng stehende Bozener Verteidigung kam der letzte Pass zu selten an und gegen die teils guten Distanzschüsse war Sam Harvey, der insgesamt 31 Schüsse parierte, auf dem Posten. In der 59. Minute besiegelten die Südtiroler mit dem Empty-Net-Tor von Davis Vandane den 4:1-Erfolg – somit setzten sich in allen vier Saisonduellen das Heimteam durch. Während sich Bozen durch den zweiten Sieg binnen 24 Stunden auf Rang vier verbesserte, kehren die Salzburger von der Auswärtsreise ohne Punkte nach Hause zurück.

win2day ICE Hockey League
HCB Südtirol Alperia : EC Red Bull Salzburg – 4:1 (0:0|2:1|2:0)

Tore: 0:1 Hochkofler (23.), 1:1 Ford (24./PP), 2:1 Halmo (33.), 3:1 Halmo (45.), 4:1 Vandane (59.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: HCB/Vanna Antonello

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!