HC Bozen

ICEHL: Bozen Kapitän beendet Karriere

Für die Bozen Fans war es gestern ein richtig bitterer Abend. Nach der Niederlage gegen den KAC ist die Saison für die Südtiroler beendet und nach dem Spiel gab auch Kapitän und Legende Anton Bernard seinen Rücktritt bekannt.

Der Rücktritt glich einem Paukenschlag, Anton Bernard zählt mit 32 Jahren an sich noch nicht zur älteren Generation. Trotzdem verkündetet er gestern nach dem Spiel gegen den KAC seinen Rücktritt: „Ich beende hier und jetzt meine Karriere.“

Wie sportnews.bz berichtet traf Bernard den Beschluss bereits vor Monaten. Auch Boss Dieter Knoll sowie seine Teamkollegen wussten vorher schon Bescheid. Bernard will mehr Zeit für die Familie haben und ins Berufsleben einsteigen.

Die Jugend verbrachte Bernard in Neumarkt, wechselte anschließend nach Rosenheim ehe er 2008 für Bozen debütierte. Mit einer Saison Außnahme, die er in Nordamerika verbrachte, blieb Bernard den Füchsen treu. 13 Saisonen lang ging er für die Füchse auf das Eis.

Nach dem Rücktritt von Alexander Egger übernahm er auch das Kapitänsamt und führte seine Mannschaft vier Jahre lang mit dem „C“ auf der Brust auf das Eis. Je zwei Mal konnte er mit dem HCB Südtirol die EBEL/ICEHL, sowie die italienische Meisterschaft feiern.

www.hockey-news.info, Photo: Werner Krainbucher

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!