All for Joomla All for Webmasters
HC TWK Innsbruck 'Die Haie'

ICEHL: Christoffer-Doppelpack bei Innsbrucker Overtime-Erfolg

Der HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ kehrte nach der gestrigen 0:3 Niederlage gegen den EC KAC auf die Siegerstraße zurück. Mit 5:4 behielt man gegen die spusu Vienna Capitals die Oberhand. Braden Christoffer gab mit zwei Toren den Matchwinner.

Der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie erwischte den deutlich besseren Start in die einzige Samstagspartie gegen die spusu Vienna Capitals. Die erste große Chance hatten die „Haie“ in der dritten Spielminute. Bis zum ersten Tor auf Seiten der Tiroler dauerte es bis zur zwölften Minute. Ein Schuss des Kanadiers Sam Herr fand etwas glücklich den Weg ins Netz. Der Puck rutschte VIC-Torwart Sebastian Wraneschitz, der sich auf der „Players to Watch“-List für den kommenden NHL-Draft befindet, unter den Beinschonern durch. Kurz vor Ende des 1. Drittels erhöhten die Hausherren dank einer sensationellen Einzelaktion von Braden Christoffer auf 2:0. Dieses sensationelle Tor können Sie sich noch einmal im Video zu Gemüte führen.

Auch zu Beginn des Mittelabschnitts war der HCI tonangebend. Nur 50 Sekunden nach Wiederbeginn erhöhte Jan Lattner auf 3:0. Für den 31-jährigen Tschechen war es das siebente Saisontor. In der Folge kamen die Gäste aus Wien immer besser ins Spiel und den Hausherren entglitt die Partie. Noch im Mitteldrittel konnte VIC die Partie ausgleichen. Der erste Treffer gelang den Bundeshauptstädtern in der 27. Spielminute durch Marco Richter. Nur wenige Minuten später erzielte der erst 20-jährigen Armin Preiser sein Premierentor im Trikot der Capitals, im 17. Einsatz für die Wiener. Viereinhalb Minuten vor Dittelende schlug dann wieder ein Routinier auf Seiten der Capitals zu. Dem 29-jährigen Taylor Vause gelang im Powerplay der Ausgleich.

Im Schlussdrittel dauerte es nur drei Minuten, ehe die Hausherren zurückschlugen und wieder die Führung an sich rissen. Max Gerlach traf erstmals an diesem Abend. Doch auch dieses Mal hielt der Vorsprung nicht. In Überzahl gelang Benjamin Nissner fünf Minuten vor Spielende der Ausgleich für die Capitals, die somit zum zweiten Mal binnen 24 Stunden in die Verlängerung mussten. Anders als beim Spiel am Freitag gegen die Dornbirn Bulldogs setzte es an diesem Abend eine Niederlage. Braden Christoffer netzte nach 63 Sekunden zum 5:4 ein und machte somit seinen Doppelpack perfekt. Es war der erste Sieg der „Haie“ über die Capitals nach neun Niederlagen en Suite. In der Tabelle rücken die Tiroler auf den achten Platz vor. Die Bundeshauptstädter sind Tabellenvierter.

ICE Hockey League
HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ : spusu Vienna Capitals – 5:4 n.V.  (2:0|1:3|1:1|1:0)

Tore:
1:0 Herr (13.)
2:0 Christoffer (20.)
3:0 Lattner (21.)
3:1 Richter (27.)
3:2 Preiser (30.)
3:3 Vause (36./PP)
4:3 Gerlach (44.)
4:4 Nissner (55.)
5:4 Christoffer (62.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey

Create-Sports

Most Popular

To Top
error: Content is protected !!